Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund ist Knuddelhund :-)

  
pia-rafael schrieb am 23.01.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

HALLO.



Wir haben ein Familienhund. Eine Schäferhund Dame. Sie wird morgen 4 Jahre.

Meine Tochter ist 14 und knuddelt jeden tag mit der hündin.

Der hund liegt im körbchen. Sie legt sich halber rein und kopf an kopf und schmusen. Der hund liegt und lässt alles mit sich machen. Er wedelt sogar wenn sie sie sieht. Besser gesagt sie klopft ans körbchen.

Sie geht mit ihr auch von uns allen am häufigsten spazieren. Soweit sie es gesagt hat hört der hund sehr gut nur auf ablenkung halt aber damit hat ja sehr viele probleme.



Nun ist meine frage: was halten sie davon?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 24.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Pia, hallo Rafael,


     


    in Ihrer Nachricht fragen Sie ja nach zwei Dingen:


    - Kuscheln (Kind mit dem Hund im Korb)


    - Spazierengehen (Kind allein mit dem Hund)


     


    Grundsätzlich sind Sie als Hundehalter verantwortlich für Ihren Hund. Alle Entscheidungen in Bezug auf Ihren Hund liegen also in Ihrer Hand. Zu den beiden genannten Punkten gebe ich folgendes zu bedenken:


     


    Hunde sollten einen Rückzugsort haben. Gerade dann, wenn Kinder im Haushalt sind, ist ein solcher Rückzugsort wichtig. Hier können Hunde sich zurückziehen, wenn sie einmal Ruhe haben möchten. Sicherlich ist es Aufgabe des Menschen, dem Hund diesen Platz zuzuweisen, so dass der Hund sich bspw. nicht mitten in den Raum legt. Und sicherlich sollte ein Mensch, wenn unbedingt notwendig, den Hund auch aus diesem Platz zu einem anderen Platz schicken können. Dennoch ist es für Hunde wichtig, dass sie einen solchen Rückzugsort haben, der von allen Familienmitgliedern respektiert wird. Zu oft kommt es vor, dass ein Hund - auch wenn er noch so gerne kuschelt - den Streicheleinheiten ausweichen möchte, aber immer und immer wieder vom Kind im Haushalt verfolgt wird und sich letztlich nur durch Schnappen der Liebesbeweise entziehen kann. Dies soll lediglich ein kleiner Denkanstoß sein.


     


    Beim Spazierengehen sieht es etwas anders aus. Hier schreibt in der Regel der Gesetzgeber vor, wer mit dem Hund spazieren gehen darf. Das bedeutet, es geht hier also nicht darum, was davon zu halten ist, wenn Kind und Hund allein spazieren gehen. Vielmehr sollten Sie hier überprüfen, was die Gesetzgebung in Ihrem Bundesland vorschreibt. Zudem sagt einem hier eigentlich der gesunde Menschenverstand, dass Kind und Hund gerne spazieren gehen können - aber nur, wenn bspw. der Hundehalter dabei ist. Dies gilt insbesondere, wenn es doch die ein oder andere Situation gibt, in der der Hund noch Probleme mit Gehorsam o.ä. zeigt.


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund hat mangelnde konzentration

Hallo! Meine einjaehrige huendin hat seit einigen wochen(... mehr

Nicht hören

Mein kleiner beißt alles an, frisst alles und schnappt auch nach... mehr

Hund fordert

Wenn wir im Park eine Pause machen bellt meine hündin mich an so... mehr

Verlässt den Kofferraum eigenmächtig

Neuerdings haben wir ein Problem mit dem Bleiben im Auto. Unser... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.