Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hündin,4 Jahre,knurrt mich an & wedelt mit dem Schwanz

  Hessen
lonelyness23 schrieb am 29.10.2015   Hessen
Angaben zum Hund: Chihuaua Mix , weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Oft hüpft unsere Hündin mir abends auf die Brust (ist ein sehr kleiner Hund) und schaut mich dann meist seitlich an,direkt mit einem Blick zum Herrchen und knurrt mich an. Außerdem wedelt sie dabei aber auch mit dem schwänzchen. Sie liegt dabei als auf meiner Brust und das macht sie schon sehr lange so,seitdem wir sie haben. Derzeit bin ich auch schwanger,könnte es da einen.Zusammenhang geben? Was genau könnte sowas bedeuten??? Heißt es vllt sogar,dass sie keinen Respekt hat?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 30.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    leider kann ich Ihnen dabei nicht weiterhelfen. Es gibt verschiedene Arten zu Knurren, einerseits natürlich als Bedrohung, andererseits aber auch im Spielkontext. Auch beim aggressiven Knurren kann sich der Schwanz bewegen. Im Gegensatz zum Spielknurren bewegst sich der Schwanz beim aggressiven Drohen nur mit geringem Ausschlag (Amplitude), meist sogar nur die obere Hälfte oder die Spitze des Schwanzes. Beim Spielknurren bewegt sich der Schwanz stärker. Beim Spielen sind Bewegungen oft übertrieben dargestellt. Meist ist die Schnauze geöffnet. Beim aggressiven Drohen ist das Maul meist geschlossen. Die Ohren sind beim aggressiven Drohen eher nach hinten gezogen, aber noch nicht angelegt. Sie stehen eher etwas seitlich ab. Beim Spielen werden die Ohren eher nach hinten angelegt, damit ein sogenanntes Spielgesicht entsteht.

    Das klingt sicherlich jetzt sehr verwirrend. Was sagt denn Ihr Bauchgefühl? Fühlen Sie sich bedroht? Haben Sie Angst, dass Ihre Hündin zubeißen könnte?

    Sie könnten aber auch einmal die Szene filmen und dann einem Trainer/in zeigen.

    Dass es mit Ihrer Schwangerschaft zusammenhängen könnte, stelle ich in Frage, da Sie schreiben, dass Ihre Hündin dieses Verhalten schon zeigt, seitdem Sie sie haben. Auch die Annahme, dass sie keinen Respekt vor Ihnen hat, würde ich verneinen, denn dann würden noch andere Probleme auftreten, z.B. bei der Fütterung, bei der Wahl des Schlafplatzes etc.

    Sinnvoll ist es immer zu fragen: Was will mein Hund erreichen?
    Durch aggressives Drohen (Knurren) will ein Hund ja eine Distanz erreichen, jemanden verjagen. Schafft der Hund das nicht alleine durch das Knurren, müsste er seine Drohung verstärken, z.B. durch Abschnappen.

    Wie haben Sie bisher reagiert? Und wie hat Ihr Hund auf Ihre Reaktion reagiert?

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Heimlich auf die Couch

Hallo, unser Hund hat "eigentlich" gelernt dass er nur dann auf die... mehr

Hündin dreht im Wohnzimmer auf

Hallo zusammen, unsere Hündin(17 Monate) dreht sobald wir im... mehr

Jacko kann nicht von leine und hasst auto fahren,was kann ich tun

Jacko ist ein toller ,schlauer mischlingsrüde. Ich würde ihn so gern... mehr

Bellen

Hund 13 Wochen bellt nun oft wenn er etwas möchte oder nicht will... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.