Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hilfe beim Fixierungstraining-was kann ich tun damit er auf MICH achtet?

  
ManuJonny schrieb am 10.10.2011   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich habe schon alles versucht und bin mittlerweile auf Handfütterung umgestiegen. Seither geht er etwas besser,aber sobald mein Hund angeleint wird schaut er mich überhaupt nicht mehr an, zerrt an der Leine und "sucht" nach entgegenkommenden Hunden. Futter ist in diesem Fall völlig uninteressant, auch wenn er eigentlich vor Hunger eingehen müsste.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Felessi Ophorst
    Felessi Ophorst
    schrieb am 11.10.2011

    Hallo Manuela,


     


    das mit der Handfütterung ist schonmal ein guter Schritt, das solltes du weiter machen. Die Leine stellt oft ein großes Problem dar, sowohl für Hund als auch für Halter:-) Hierfür gibt es eine Menge Gründe aber beschränken wir uns erstmal nur auf dein Problem des fehlenden Blickkontaktes. Du solltest vermeiden nur geradeaus mit deinem Hund zu gehen! Nutze alle möglichen Dinge die auf den Straßen stehen, Laternen, Pöller, Bäume u.s.w. umkreise diese, sowohl links als auch rechts. Gehe neue unbekannte Wege, benutze nicht immer dieselbe Gassirunde. Selbst wenn nichts auf eurem Weg steht, denk dir einen imaginären Parcour aus, eine einfach acht die du mit ihm läufst.  Sprech ihn an währendessen, sobald er Blickkontakt zu dir aufnimmt bestärke ihn, lobe ihn! Bau Spiele ein, lass ihn absitzen, mach stop and goes mit ihm. Jeden noch so kurzen Blickkontakt belohnen! Geh vor und zurück mit ihm, verwirre ihn ein wenig so das er auf dich aufmerksam wird und wieder mehr und mehr zu dir raufschaut.  Eine wunderbare Führung wäre in diesem Falle die Balanceleine, sie wird um die Brust des Hundes gelegt und vom Halter mit beiden Händen geführt, sowie die Zügel beim Pferd. Du hast einen guten Einfluß auf den Körper des Hundes und dieser wird automatisch in die richtige Balance gebracht, alles wird leichter wenn man in Balance ist:-)


     


    Lieben Gruß


    Felessi Ophorst

  • ManuJonny
    ManuJonny
    schrieb am 12.10.2011

    Liebe Felessi,



    vielen lieben Dank für die sehr schnelle und wirklich sehr hilfreiche Antwort!

    Deine Tipps habe ich schon gestern Abend zum ersten Mal umgesetzt und werde die konsequent weiter beibehalten. Ich habe ein gutes Gefühl, dass Jonny darauf dauerhaft reagiert, eigentlich ist er ja schon ganz schlau :-D und gestern hat er auch nach kurzer Zeit zum ersten Mal gemerkt, dass ich da ja auch noch am anderen Ende der Leine bin.



    Noch einmal ganz lieben Dank sagen,



    Jonny und Manuela

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Weglaufen

Ursachen Warum mein hund ausbüchst. Was kann ich tun? mehr

Mein Hund springt jeden an.!

Immer wenn jemand zu Besuch kommt, springt unsere Hündin... mehr

Hund hört nicht und lauft nicht bei Fuß

Hallo, wir haben jetzt seit etwas über 2 Monaten unseren hund namens... mehr

Hund ohne Leine laufen lassen

Ich habe einen Hund aus Rumänien, aus der Tötung. Mittlerweile seit... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.