Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Fressverhalten gleicht Suchtverhalten

  Nordrhein-Westfalen
piratenbraut schrieb am 17.12.2013   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Collie, Americanisch, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Unser Collie-Rüde ist 9 Jahre alt und wir haben ihn vor 3,5 Jahren aus schlechter Haltung übernommen. Er war stark übergewichtig (60kg), da er 24h am Tag Futter zur freien Verfügung und sogut wie keine Bewegung hatte.
Von Anfang an war er extrem gierig und wir hatten Mühe ihm das betteln ab zu gewöhnen. Er frisst wirklich Alles!!!! Es muss nur nach Fressbarem riechen.

Leider wird sein Verhalten draußen immer schwieriger.
Er bettelt jeden Passanten an, auf eine unglaublich aufdringliche Art. Er kriecht den Leuten unter die Jacken, steckt die Schnautze in die Ärmel, usw..
Wenn wir ihn beim Gassi gehen frei laufen lassen und andere Hunde treffen, interessiert er sich mittlerweile nur noch sehr kurz für den Hund und 'bedrängt' dann das Herrchen/Frauchen.
Er hat sogar schon eine ältere Dame umgeschubst, weil sie ihm (von mir unbemerkt) ein Leckerli zugesteckt hat. Seit dem springt er auch an den Leuten hoch, wenn er nicht bekommt, was er will.
Ich unterbinde das natürlich und lasse ihn neben mir absitzen.
Er giert weiter die andere Person an, hat vermehrt Speichelfluss, zittert am ganzen Körper und jammert ganz leise vor sich hin.
Selbiges Verhalten zeigt er seit ein paar Tagen auch bei der Futtergabe zu Hause.
Wenn Fressbares ins Spiel kommt, ist er wie paralysiert und sieht nicht mal wo er hinrennt.

Bein Tierartz war ich bereits. Er bekommt ausreichend Futter, sein Gewicht und die Blutwerte sind normal und er ist altersgerecht fit.

Wie bekomme ich dieses Verhalten in den Griff?
Ich bin völlig ratlos. Ich kann mich nicht mal mehr mit Bekannten auf der Straße unterhalten, wenn ich ihn dabei habe.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Barbara Nehring
    Barbara Nehring (Hundetrainer)
    schrieb am 19.12.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Piratenbraut, scauen Sie zuerst einmal auf die Zusammensetzung Ihres Futters. Ist dort Zucker drin? Steht auf der Verpackung dass es frei von Lockmitteln ist? Wenn dies zutrifft sollten Sie das Futter wechseln. Außerdem sollten Sie mit dem Hund Inteligenzspiele machen und Erziehungsspiele. Jede Art von einer anderen Fokosierung ist gut. Lassen Sie Ihren Hund nicht mehr frei laufen. Nur noch mit Geschirr und einer 5 m Schleppleine. So haben Sie Ihren Hund besser im Griff. Geben Sie Ihrem Hund 1 Tag lang nichts zu fressen. Nur zu trinken. Wenn alles nichts hilft suchen Sie einen Tierheilpraktiker auf.
    Viel Erfolg und schöne Weihnachten Barbara Nehring

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen

Unsere 2 jährige Hündin (Filou) bellt immer wen es klingelt und sie... mehr

Dackel läuft weg

Guten Tag, wir haben unseren Dackel mit 9 Monaten übernommen und er... mehr

was tun? Mein Hund ignoriert mich

Hallo, unsere Cathy ignoriert mich draussen immer. Egal was ich tue,... mehr

Hund Bellt

Mein Hund bellt immer wenn es an der Tür klopft oder klingelt und... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.