Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Folgen

  Niedersachsen
Monnydani1 schrieb am 10.09.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Biewer-Yorkshirterrier, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Ich habe einen 5 Monate alten Biewer Yorki. Wenn wir Zufuss unterwegs sind und ich ihn ableine, geht er, achtet wenig auf mich und auf Rufen reagiert er meist wenig. Er kommt nur zu mir wenn ich in die entgegen gerichtete Richtung gehe. Wie erreiche ich es das er in meiner Nähe bleibt?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Guten Morgen,
    der Kleine hat wahrscheinlich noch nicht verstanden, was Sie meinen, wenn Sie ihn rufen. Wenn Sie in die andere Richtung gehen, weiß er, dass er Ihnen folgen muss, das hat er verstanden. Sie können das auch gezielt üben: Rufen Sie den Kleinen und gehen dann sofort weg. Wenn er dann zu Ihnen kommt, wird er sofort belohnt und wieder laufengelassen.
    Wenn das nicht funktioniert, befestigen Sie eine Schleppleine am Geschirr. Rufen Sie den Hund und ziehen ihn dann zu sich. Auch dann wieder belohnen und sofort laufen lassen.
    Sehr wichtig: Rufen Sie nur einmal und handeln dann sofort, also weglaufen oder den Kleinen zu sich ziehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie kann ein Hund besser hören

Also wenn man Gassi geht und sie ist an der Leine zieht sie Volker... mehr

Hund reagiert nicht auf Rückruf

Hallo, ich habe einen zweijährigen Labrador Der die Grundkommandos... mehr

Hund läuft ständig davon

Hallo, Ajoscha ist ein 14 Monate alter Husky und läuft ständig... mehr

Zu lieb.

Guten Tag. Ersten ich freue mich wenn sie helfen können. Mein Hund... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.