Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Erzirhung vom welpen

  Nordrhein-Westfalen
Ingrid1985 schrieb am 26.09.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Shepherd, Australian, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Wie kann ich meinen fünf Monate alten Australien Shepherd Mix am besten erziehen .
Zb das sie auf ihren Namen hört und auf ihre Decke geht wenn ich das möchte .

Auch knabbert die gerne einen an, wenn sie spielen möchte .

Auch fängt sie mittlerweile an zu bellen wenn sie auf andere Hunde trifft .

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 30.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    auf ihren Namen wird die kleine Dame bestimmt gerne hören, wenn Sie erwartet, dass dann etwas Tolles geschieht, z.B. wenn sie ein Leckerli beikommt, oder wenn ein Spiel angefangen wird. Verbinden Sie das freundliche Aussprechen ihres Namens immer mit etwas Schönem und sie werden sehen, dass Sie schnell Aufmerksamkeit bekommen.

    Das Signal "Geh auf Deine Decke" bauen Sie auf, indem Sie mit Ihrer Hündin in kurzer Distanz vor der Decke stehen, ein Leckerli auf die Decke legen und dann Ihre Hündin auffordern auf die Decke zu gehen. Fordern Sie sie dann auf sich hinzulegen. Kennt sie schon "Platz"? Ich selbst unterscheide zwischen "Platz" und "Leg Dich". Bei Platz darf der Hund nicht aufstehen, bei "Leg Dich" schon, z.B. um sich bequemer hinzulegen oder mal die Stellung zu ändern.

    Liegt sie auf ihrer Decke, dann bestätigen Sie sie dafür. Loben Sie sie ruhig. Seien Sie dabei nicht auffordernd, damit sie nicht wieder aufspringt. Legen Sie ihr ein Leckerli immer wieder vor die Schnauze. Belohnen Sie sie fürs Liegenbleiben. Lösen Sie anfangs nach kurzer Zeit das Signal wieder auf.

    Das Bellen in diesem Alter ist meistens noch die Ungeduld, zu dem anderen Hund hinzukommen. Achten Sie daher darauf, dass Ihre Hündin nicht in die Leine springt, sonst kann sich auch schnell mal eine Leinenaggression entwickeln. Vermindern Sie die Distanz zu dem anderen Hund nur, wenn Ihre Hündin es schafft ruhig zu bleiben. Unterhalten Sie sich kurz mit dem anderen Hundehalter. Meistens kommt das Verhalten daher, dass die Hunde andere Hunde sofort mit Spiel und Spaß verbinden. Bringen Sie ihr bei, dass man nicht mit jedem Hund spielen kann oder zumindest nicht sofort.

    Für weitere Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Husky hört nicht

Ich habe einen vierjährigen Husky und er hört manchmal nicht so wie... mehr

Hund springt ständig hoch

Unsere Hündin ist 9 Monate und kommt aus Rumänien. Sie springt... mehr

Meine zwei Hunde hören nicht

Ich hebe alles falsch gemacht bei der erzihung. Der kleine hört... mehr

Nicht hören

Wir haben unseren hund nun zwei wochen und er hat vorher überhaupt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.