Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Draußen wird alles ins Maul genommen, meist auch gefressen (6 Monate)

jana schrieb am 10.10.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Dalmatiner

Geschlecht: Hündin

Alter: 6 Monate

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

Sie nimmt alles auf. Manches trägt sie nur rum, fressbares wird gefressen. Manchmal, wenn ich es verbiete lässt sie es lieben. Eher Zufall!?!

Oft kann ich es ihr wegnehmen, wenn's was größere ist, wenn ich allerdings zu dritt gehe haut sie mit ihrer Beute ab.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 16.10.2012

    Hallo Jana,


    fast alle Junghundbesitzer haben das selbe Problem wie du!


    Hunde genießen die Aufmerksamkeit ihres Halters, wenn sie etwas vom Boden aufheben. Gerade wenn man hinter ihnen her rennt, denken sie eher, dass es ein Spiel ist.


    Du kannst entweder die Handlung deines Hundes ignorieren, so dass sie die Lust daran verliert oder du übst die Futterbeanspruchung mit deinem Hund. Hierzu fängst du zu Hause mit dem Training an. Nimm ein Stück Futter oder ein Leckerchen und leg es auf den Boden. Immer wenn dein Hund daran möchte, dann sagst du das Wort "meins" und verdeckst das Futter mit deiner Hand, so dass deine Hündin nicht daran kommt. Schaut sie dir nach einer Zeit fragend in die Augen, dann gibst du ihr das Leckerchen. Du solltest nur das eine Wort während der Übung sagen, ansonsten sprichst du keinen Ton mit ihr! Das machst du jetzt jeden Tag min. 10 min lang. Sie wird schnell verstehen was du von ihr willst und wird dich nach einer Zeit automatisch angucken. Lass sie ruhig nach einer Zeit länger in die Augen gucken, das steigert ihre Erwartungshaltung. Das machst du min. 1 Monat zu Hause bevor du draußen weiter machen kannst. Ist die Zeit um, dann sagst du draußen "meins", wenn sie irgendwo ran möchte. Sie wird dich jetzt aus Gewohnheit anschauen. Knie dich sofort hin, wenn sie dich anschaut und halt ihr ein Leckerchen hin. Sie lernt so nicht nur Sachen liegen zu bleiben, sondern auch zu dir zu kommen. Viel Erfolg!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

2 Jack russel

Guten Tag das ist das erste mal auf so einem forum. Es geht darum... mehr

Nicht hören nicht achten

EGAL WAS ICH SAGE SUE HÖREN BEIDE NICHT HABE ICH ABER LEKERLIES BIN... mehr

Zieht an der leine

Hallo, unsere Hündin (6 Monate) zieht ständig an der Leine. Gern... mehr

Nervöser, sehr aktiver Rüde, schlechte Leinenführigkeit

Wenn wir mit unserem 2jährigem Boxer/Schäferhundmischling die Runde... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.