Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Beachtung des Herrchens

  Niedersachsen
Tobias_Duda schrieb am 15.09.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Beagle, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Guten Tag
Ich sehe gerade die Höhle der Löwen und konnte der Versuchung nicht widerstehen ;)
Ich habe auch gleich eine Frage an Sie.
Es geht um den Beagle meiner Eltern um den ich mich auch oft kümmere. Dieser hat beim Gassi gehen seinen ganz eigenen Kopf. Er kann mittlerweile nach viel Übung zwar Leinenlos laufen aber er achtet nie auf die Aktion des Herrchens. Wenn man Bolle ruft so tut er er hört mich gar nicht bzw. ignoriert das komplett und läuft weiter sogar wenn man richtig schreit. Man muss ihm dann immer hinterherlaufen um ihn auf sich aufmerksam zu machen. Generell läuft er beim leinenlosen Gassi gehen nur für sich.
Wie bekommt man den kleinen dazu beim Gassi gehen auf sein Herrchen zu achten und beim Rufen zu gehorchen? Das viel viel Training erforderlich ist ist natürlich bewusst jedoch könnt ihr mir vlt schonmal einen Vorschlag verraten
Bin gespannt auf eure Antwort :)
Grüße
Tobi

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 16.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Tobi,
    gerade Beagles sind Hunde, die sehr viel mit der Nase arbeiten. Deshalb ist ein Fährtentraining oder sonstige Nasenarbeit (einfach mal googeln) ideal, um für einen Beagle interessanter zu werden.
    Zusätzlich würde ich mit der Schleppleine arbeiten. Befestigen Sie eine Schleppleine an Geschirr, rufen Sie den Hundn und ziehen ihn dann zu sich. Dann belohnen und sofort laufen lassen.
    Sehr wichtig: Rufen Sie nur einmal und handeln dann sofort, also den Hund zu sich ziehen. Laufen Sie dem Hund NIE hinterher. Für die meisten Hunde ist das ein tolles Spiel, das man als Mensch fast nicht gewinnen kann. Von dem Hund weglaufen ist immer besser weil Hunde ihr Rudel nicht verlieren wollen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen und Pöbeln

Hallo erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Nachdem ich... mehr

Pöbelei Bellen

Hallo Wie ich schon bei Dog 365 schrieb, handelt es sich bei dem... mehr

Gehorsam

Hallo und zwar habe ich da eine Frage. Mein Hund Fine ist relativ... mehr

Starkes Bellen unterbinden

Unsere Bella ist ein ausgesetzter Hund. Er lebt jetzt seit einigen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.