Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Aufmerksamkeit oder doch gesundheitliches Problem?

  Niedersachsen
Sweet_Pepper schrieb am 03.07.2013   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Golden-Retriever / Kuvasz Mischling, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo in die Runde :-)



Seit ein paar Tagen, geht mir die Fellnase etwas aufn Keks.

Da es unser Ersthund ist, sind wir uns nicht sicher, was los ist.



Ungefähr seit Samstag, also 4 Tage, winselt und fiepst unser Hund immer mal vor sich hin. Jedoch nur wenn wir da sind (nachts ist Ruhe, ebenfalls wenn er alleine ist).



Wir wissen nicht, ob eine läufige Hündin in der Nachbarschaft ist, mangelnde Bewegung bzw. Beschäftigung können wir ebenfalls ausschließen.

Er ist jetzt 13 Monate und seid knapp 4 Monaten bei uns. In dieser Zeit hatte er ab und an mal nen Tag, wo er das Futter einfach stehen gelassen hat. Oder (ok das wäre jetzt menschlich beschrieben) er lässt den Rest drin, wenn er satt ist.



Schmerzempfindungen durch abtasten konnte ich ausschließen. Er ist unruhig, selbst nachdem man mit ihm draußen war und die Zunge bis zur "kniekehle" hängt. Er fiepst und läuft unruhig hin und her.



Ignorieren hat seit Tagen nichts gebracht und auch wenn der Kuvasz als "eigenwillig" gilt, so ist unser doch recht "empfindsam" was missbilligen von Fehlverhalten angeht.



Wir wissen nicht mehr weiter, stellt sich hier die Teenagerphase (Aufmerksamkeit) erneut, um seine Stellung im Rudel zu überprüfen oder könnte doch etwas gesundheitliches Vorliegen?



Ich bin für jede Hilfe und/oder Ratschlag dankbar.



Viele Grüße

Georgia





Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 04.07.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Georgia,
    in diesem Fall ist es schwer, Ratschläge zu geben ohne den Hund gesehen zu haben. Um gesundheitliche Probleme auszuschließen, würde ich mit dem Hund zum Tierarzt gehen. Ein läufige Hündin wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Dann würde sich sein Verhalten in ein paar Tagen von alleine wieder ändern. Zum Tierarzt würde ich trotzdem gehen.
    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Sweet_Pepper
    Sweet_Pepper
    schrieb am 04.07.2013

    Hallo Ellen,

    vielen Dank für die Antwort.
    Gestern Abend hab ich wohl die Antwort bekommen. 2 Häuser weiter wohnt eine läufige Hündin.
    Das Frauchen sagte mir, ihre Hündin wäre durch mit der Hitze. Nun weiß ich nicht ob sie die Blutung meint, dann kämen ja noch die Stehtage (?) oder ob sie generell mit "durch" auch Ende meint.

    Wie lange wäre denn meine Fellnase dann noch so durchn Wind, kann man das in etwa sagen?
    Er verhält sich ja nun schon seit 6 Tage so, wenn das jetzt noch länger geht, zieh ich aus ;-)

    Liebe Grüße
    Georgia

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.07.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Georgia, die Hitze im Ganzen dauert ca. 3 Wochen. Die gefährliche Zeit ist zwischen dem 9. und 15. Tag. Dann duften Sie für Rüden auch besonders interessant. Das wären ja dann 6 Tage. Wenn es wirklich daran liegt, müsste ja jetzt langsam Ruhe einkehren. Wenn es wirklich an der läufigen Hündin lag, würde ich mal über eine Kastration nachdenken, vor allem, wenn er weiterhin so leidet. Manche Rüden werden auch richtig krank. Frag einfach mal deinen Tierarzt.
    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Sweet_Pepper
    Sweet_Pepper
    schrieb am 05.07.2013

    Hallo Ellen,

    werden wir machen, vielen Dank und schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Georgia

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen und Pöbeln

Hallo erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Nachdem ich... mehr

Pöbelei Bellen

Hallo Wie ich schon bei Dog 365 schrieb, handelt es sich bei dem... mehr

Gehorsam

Hallo und zwar habe ich da eine Frage. Mein Hund Fine ist relativ... mehr

Starkes Bellen unterbinden

Unsere Bella ist ein ausgesetzter Hund. Er lebt jetzt seit einigen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.