Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Leinenfandalierer

  Baden-Württemberg
cheche schrieb am 23.07.2014   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Shepherd, Australian, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Er pöbelt an der Leine alle Hunde an und steckt damit auch schon den jüngeren 2 Jahre alten Sheltie an.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 01.08.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Wichtig ist, zuerst die richtige Leinenführigkeit: der Hund darf nur neben oder hinter Ihnen gehen. Wenn das nicht klappt, meint der Hund, regeln zu müssen, weil er das Rudel anführt. Sie sollten führen, nicht der Hund. An anderen Hunden kommen Sie am besten vorbei, wenn Sie einfach weitergehen, Hund an lockerer Leine. Wenn Sie schon beim Anblick eines Hundes Spannung auf die Leine bringen, womöglich schon mit dem Kommando anfangen, heißt das für den Hund : AUFREGEN, Frauchen regt sich auch auf und ich muss das jetzt regeln.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn er die Richtung bestimmen will?

Ich gehe regelmäßig mit Hunden im Tierheim spazieren. Vor ein paar... mehr

Hund will nicht Gassi gehen

Die Hündin ist 9Jahre. Bedingt durch Selbstständigkeit im Beruf... mehr

Ziehen an der Leine und anspringen

Hallo ich habe einen 7 Monate alten Dobermann, doch das spazieren... mehr

Bei Fuß

Ich fände es sehr schön, wenn meine Hündin bei Fuß laufen würde und... mehr