Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Ich kannste fast nicht halten

  
Lea_gina schrieb am 06.06.2015   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo
Ich heiße Lea und bi. 14 Jahre alt. Ich habe vor ungefähr 3 Jahren einen Hund bekommen. Er wurde angeblich im Wald gefunden und von einem Paar aufgenommen , sie ließen Gina aber jeden Tag einige Stunden in der prallenden Sonne im Auto sitzen und haben ihr keine Grenzen gesetzt. Sie durfte Schuhe kaputt machen, an der Leine ziehen usw. Doch jetzt ist sie schon ruhiger und ein absoluter traum Hund. Sie beißt nicht mehr. Hört auch eigentlich recht gut... Sie ist einmal aus den Garten Entwischt und wurde von einen Auto angefahren, die Tierärzte meinten sie hatte Glück weil sie am Kopf angefahren wurde. Seiden versucht sie großen Fahrzeuge ( Traktoren, LKWs) in den Reifen zu beißen. Sie versucht ständig in dem fahrenden Fahrzeug reinzubeißen. Sie zieht dann so arg das es manchmal echt ganz schön schwer ist die zu halten. Und beim spazieren gehen zieht sie ständig so schlimm, sie heuchelt dann schon immer weil sie so Arg zieht und das Halsband ihr drückt. Aber Geschirr umso hilft auch nicht. Außerdem ist sie ziemlich aggressiv zu anderen Hunden. Und wenn Fahrradfahrer vorbei fahren oder Kinderwägen im Garten. Fängt sie zu bellen an und rennt immer hin und her und rennt dann ein paar Runden ums Haus.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 09.06.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Lea,
    wenn ein Hund an der Leine zieht führt er das Rudel an. Es sollte umgekehrt sein: der HundeFÜHRER sollte vorne gehen und der Hund an lockerer Leine folgen. Wenn der Hund führt, fühlt er sich nicht beschützt und meint, alles selber regeln zu müssen. Das können Autos, Menschen oder andere Hunde sein.
    Um deinen Hund zu führen, darfst du ihm gar nicht mehr die Gelegenheit geben, dich irgendwohin zu ziehen. Das kannst du üben indem du, sobald er auch nur versucht, dich zu überholen, die Richtung änderst.Das ist am Anfang etwas mühsam und zeitaugwändig. Der Hund wird aber lernen, dass es nur weitergeht, wenn er neben dir ist.
    Wenn du ihn kräftemäßig nicht packst, hilft evt. ein Halti. Das ist ein Halfter, ähnlich wie bei Pferden. Allerdings solltest du dir die Anwendung von einem Profi zeigen lassen denn wenn man da was falsch macht, schadet es mehr als dass es hilft.
    Wenn sie im Garten bellt und nicht auf dich reagiert, zie ihr eine Schleppleine(5m langes Seil) an. Wenn sie dann nicht hört, zieht du sie sanft zu dir, lobst und lässt sie wieder laufen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Wau zieht überall hin wo er Pipi machen möchte

Mein kleiner zieh überall hin wo er schnuppern und Pipi machen... mehr

Hund bellt andere hunde an

Hallo habe seit vier wochen eine 3 jahre alte mischlingshündin.Mein... mehr

Hängt an der leine und bellt Hunde und Fahrräder an.

Mein Spaziergang ist nicht immer schön, mein Hund meint alle Hunde... mehr

Hund mag nicht an der Leine gehen

Hallo, unser 2,5 Jahre alter Mini-Chihuahua geht leider sehr... mehr