Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Warum ist mein Hund an der Leine so aggressiv und zuhause ein Schoßhund?

  
sabine-recker schrieb am 12.12.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Mischling (wohl auch ein Anteil "Kampfhund" drin)

Geschlecht: männlich

Alter: 2,5 Jahre

kastriert: ja



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

Der Hund Charlie gehört zu mir, seit er 3 Monate alt ist. Zuhause ist er ein totaler Schmusehund und braucht viel Körperkontakt (streicheln, kraulen, mit auf der Couch kuscheln... ). Beim Spaziergang ist er bei fast allen anderen Hunden sehr aggressiv (wenige Ausnahmen, wo er friedlich ist und spielen will). Das gleiche gilt bei Menschen, die uns beim Spaziergang begegnen: mag er sie, wird gekrault, mag er sie nicht, heftig gebellt.

Unsere Lebensgemeinschaft besteht aus 3 Erwachsenen Personen und Charlie. Wir waren auch zur Hundeschule mit ihm, aber mit mäßigem bis gar keinem Erfolg. Was kann ich tun?



Vielen Dank

Sabine Recker

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 13.12.2012

    Hallo Sabine,


    das Verhalten deines Hundes hat nichts damit zu tun, dass eventuell ein Listenhund mit drin ist. Das nur mal kurz am Rande ;-)


    Ich kann mich täuschen, aber mein Eindruck ist, dass euer Hund alles bekommt was er möchte. Er fordert gekrault zu werden und er wird gekrault. Er möchte auf der Couch kuscheln und es wird mit ihm gekuschelt ... etc.


    Ich will damit nicht sagen, dass es falsch ist mit seinem Hund zu kuscheln. Nein im Gegenteil, unsere Haustiere brauchen das für die Bindung. Es ist aber etwas anderes wenn der Hund diese Streicheleinheiten immer fordert und diese auch immer bekommt. Wahrscheinlich kommt dein Hund auch zu dir und drängt sein Kopf unter deine Hand, damit du auch bloß anfängst ihn zu streicheln. Das was mich daran stört ist, dass dein Hund immer entscheidet! Er will es so und er bekommt es. Er fühlt sich wie der große Chef. Kein Wunder also, dass er draußen den großen Max macht.


    Mach mal ein Experiment und lass einen Mann, der selbstsicher und Hundeerfahren ist, mit deinem Hund raus gehen. Ich bin mir sicher, dass dieser nicht wirklich Probleme haben wird. Wenn das so ist, dann musst du dich schleunigst ändern! DU musst zum Rudelführer werden und gegenüber deinem Hund Stärke zeigen.


    LG 

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

wie kann ich das verhalten unterbinden

guten tag ich brauche dringend hilfe ich habe meinen hund aus dem... mehr

hilfe!

Hallo! mein hund (rüde)wird jetzt bald 2 jahre. als er in die... mehr

Pöbeln an der Leine

Also unser Hund abby, ist zu jedem Hund immer nett und spielt für... mehr

Leinenagressiv

Mein Hund pöpelt an der Leine andere Hunde an manchmal auch Menschen . mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.