Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hundebegegnung: Rottweiler ist nicht mehr zu halten

  Bayern
Django_2015 schrieb am 03.04.2017   Bayern
Angaben zum Hund: Rottweiler, männlich, kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hallo ab alle die uns helfen können. Unser geliebter Rottweiler Django ist an sich super lieb. Sehr neugierig, aufgeschlossen, ja auch gehorsam allerdings nicht wenn er andere, auch bekannte Hunde trifft oder auch nur aus der Ferne wahrnimmt. Wir haben wirklich alles versucht. Leider ohne jeglichen Erfolg. Selbst die teuren Hundetrainer vorort sind keine Hilfe. Geldverschwendung. Im Gegensatz zu meinem Freund kann ich Django nicht mehr ohne unfassbaren Aufwand und Verletzungen an meiner Hand halten. Ich kann es. Ich mehr einschätzen, ob es doch schon aggressiv ist. Auf Futter, Ignoranz, Befehle etc. auf rein gar nichts reagiert er. Ausschließlich auf den Hund gegenüber. Wir trainieren viel mit ihm, hauptsächlich durch Belohnung. Denn warum sonst sollte ein egoistisches Wesen wie Hunde und auch Menschen etwas tun? Nun bin ich schwanger und die Begegnung Bzw das Halten/standhaft bleiben fällt mir persönlich noch schwerer. Ich bin nur noch traurig und enttäuscht... ich würde ihn so gerne noch mehr bieten können in unserer Freizeit aber durch sein Verhalten ist das ein Ding der Unmöglichkeit. Ich bin gespannt auf eure Vorschläge. Danke im Voraus
Ach ja, er ist auch frisch kastriert und muss bis Oktober den Wesenstest bestehen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 04.04.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der fehlenden Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen, auch nicht, wenn er wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn er zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinenagression aus Unsicherheit

Unser 17 Monate alter Hund (30 kg) ist beim Spaziergang immer sofort... mehr

Beißt in die Leine

Hallo, ich habe einen 8 Monate alten Hovawartrüden. Ab und zu... mehr

Hund beißt in die Leine und spielt Kasperl!

Hallo, ich habe das Problem dass meine Hündin(1Jahr) auf dem... mehr

Plötzliches beissen und knurren in die Leine

Hallo, mein 7 Mon. alter Hund hat die Unart angenommen, plötzlich... mehr