Hund pöbelt trotz guter Leinenführigkeit, was tun?

  
omg_ schrieb am 31.03.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, Vielen Dank, dass sie sich die Zeit nehmen Fragen zu beantworten!
Ich habe bei dem wunderschönen Wetter mit meinem Hund einen Spaziergang gemacht. Ziemlich überraschend kam uns ein weißer Schäferhund entgegen, der sehr unerwartet an der Leine pöbelte. Meine Hündin hat sich erschrocken und sofort mitgemacht. Da ich mit der Situation nicht gerechnet habe, war ich sehr entspannt und die Leine hing locker (bis meine Hündin pöbelte). Kurze Zeit später kam ein schwarzer Labbi entgegen gejoggt. Meine Hündin hat den Hund nicht fixiert, weshalb ich sie mit einem Leckerli belohnte. Dann hat sie auf einmal den Labbi angepöbelt. Dass sie auf schwarze Labbis sensibel reagiert, weil sie sich schon einmal mit einem in der Wolle hatte wusste ich, aber eigentlich waren wir in unserem Training schon so weit, dass sie ohne Probleme an ihnen vorbeigehen kann.
Jetzt überlege ich die ganze Zeit, woran es gelegen hat. Vielleicht ist meine Hündin bei dem schwarzen Labbi noch nicht ganz runter gekommen von der Pöbelei vorher. Meine Hündin lässt sich sehr schnell von Launen anderer Hunde anstecken.
Woran kann es liegen? Die Leinenführigkeit ist bei uns wirklich gut. Wie kann ich reagieren, sollte ich noch einmal in so eine Situationen kommen? Und wie sollte man reagieren, wenn man angepöbelt wird? Viele Grüße und danke für die Antwort!!!!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 01.04.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    woran es liegen kann, dass Ihre Hündin pöbelt kann ich natürlich, ohne die Situation gesehen zu haben, nicht sagen. Warum sie allerdings ein Leckerchen bekommt weil sie nicht fixiert, kann ich nicht nachvollziehen. Ihre Hündin sicher auch nicht, was einer Erklärung für das weitere Pöbeln wäre.
    Wenn Sie noch mal in solch eine Situation kommen, gehen Sie am besten einfach weiter. Wichtig ist, dass Sie auch VORHER die Hündin nicht darauf aufmerksam machen, dass sie jetzt pöbeln muss weil die Situation es erfordert. Auch ein Leckerchen geben, wenn die Hündin entspannt ist wäre ein solcher Hinweis. Gehen Sie vorbei, schauen Sie nach vorne. Das ist sehr wichtig denn wenn Sie die Hündin beobachten, merkt sie das sofort und sieht das evtl. auch als Grund zum Pöbeln,

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun bei Aggressivität an der Leine?

Mein 1 jähriger Malteser zieht zu anderen Hunden und Menschen /

... mehr

Wie werden Hundebegegnungen an der Leine entspannt?

Meine Hündin springt sofort in die Leine, wenn sie anderen Hunden

... mehr