Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hallo,ich habe einen 10 Monate alten Boxerrüden er beißt in Leine b.Spatzierg..

  
ellen-schleinert schrieb am 16.01.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Boxer

Geschlecht: männlich

Alter: 10 Monate

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

Mein Boss ist ein richtiger Flegel,er springt an mir hoch und wende ich mich von ihm ab beißt er mir in die Schuhe ! Beim Spatziergang beißt er in die Leine und zerrt daran das mir bald die Arme abfallen,lasse ihn dann sitzen ( eigentlich soll er platz machen macht er aber nicht weil Schnee liegt) Aber sobald er aufsteht geht es von vorn los,ich weiß mir keinen Rat mehr !

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 18.01.2013

    Hallo Ellen,


    dein Boxer-Rüde ist ganz schön frech!


    Bitte entschuldige, dass ich das so offen sage, aber man macht solche Sachen nur mit jemanden, den man nicht ernst nimmt und der es mit sich machen lässt.


    Erst einmal erlerntes wird dein Hund immer wieder so machen und desto länger du mit dem Training wartest, desto schlimmer wird es sein ihn umzuerziehen.


    Springt dein Hund dich an, dann gehst du keines Falls nach hinten! Im Gegenteil, du gehst selbstbewusst einen großen Schritt nach vorne. So muss dein Hund automatisch auf seine 4 Pfoten zurück kommen um seine balance wieder zu bekommen. Sobald er auf seinen 4 Pfoten landet musst du schnell reagieren. Lass ihn sitz machen. Macht er das wird er sofort belohnt! Was lernt er daraus? Er lernt, dass das Anspringen nicht erwünscht ist und dass er für das Sitz-machen neben seinem Herrchen belohnt wird.


    Beißt er dir in die Schuhe, dann trittst du leicht nach ihm (wirklich nur leicht, bloß nicht verletzen oder weh tun!) und lässt ihn auch hier sofort sitz machen.


    Dass dein Hund in die Leine beißt ist ein Anzeichen dafür dass dein Hund körperlich sowie auch geistig nicht völlig ausgelastet ist. Spazieren gehen heißt für den Halter nicht, dass der Hund sich dabei selbst beschäftigt. Üb mit ihm das Apportieren, bring ihm bei über Hindernisse zu springen oder lerne mit ihm neue Kommandos wie z.B. eine 8 um dein Bein zu laufen. Egal was du machst, beschäftige deinen Hund. Der Spaziergang soll ihm Spaß machen. Viel Erfolg!


    LG 

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Ziehen an der Leine und bellen bei anderen hunden

Hallo unser Labrador ist ein ganz lieber. Aber wenn wir draussen... mehr

Dobermann

Ist autorität das wichtigste beim dobermann ? mehr

Wie kommt er auf diese Idee und unterbinden?

Wie kommt er auf diese Idee und wie kann ich es auf langzeit... mehr

Mein Hund bellt andere Personen und Hunde auf der Straße an.

Mein Hund ist seit ca. 3 Wochen bei mir. Es ist ein kleiner... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.