Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

2 hunde gut an der leine fuehren

  Nordrhein-Westfalen
p-sydow schrieb am 02.12.2014   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: grosspudel, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Habe 2 kastrierte gosspudel. Ruede 7 Jahre und Hündin fast 3 Jahre. Die Hunde sind meist im Freilauf und gut verträglich mit fast allen Hunden. Ruede reagiert nur Boese auf aufdringliche unkastrierte rüden. Mit beiden an der Leine geht nur so leidlich, wenn uns keine Hunde, Katzen oder auffällige Menschen begegnen. Im dunkeln besonders schlimm. Habe schon viel versucht, andere Richtung gehen, AblenkungenAblenkungen, verschiedene Leinen, Koppel, beide in einer hand usw. Mit jedem für sich geht es besser. Will aber nicht getrennt mit den Hunden raus . gehengehen. Die beiden wiegen zusammen 50 kg. Danke im voraus für ihre Antwort bzw Ratschläge. Hatte schon Einzel training und Verhaltens Therapeutin zu rate gezogen. Mit freundlichem gruss

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainerin Sabrina Reichel
    Sabrina Reichel
    schrieb am 03.12.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo P. Sydow,

    ich kann gut verstehen wie es dir geht und bei diesem Gewicht ist es nicht gerade ungefährlich, wenn die Hunde zusammen lostoben :-(

    Es ist aber schon mal sehr gut, dass sie im Freilauf meist gut verträglich sind. Und dass ein Rüde einen anderen aufdringlichen Rüden nicht sehr toll findet, ist ganz normales Hundeverhalten.

    Zur Begegnungssituation:
    Kennst du die Trainingstechnik "Marker für Blick"?
    Bei Marker für Blick wird der Hund für den Blickkontakt zum Auslöser hin belohnt.

    Als Beispiel:
    Deine Hunde sehen einen anderen Hund (Mensch), für diesen Blickkontakt zu dem anderen Hund hin, gibst du dein Markersignal (Lobwort). Anschließend folgt gleich die Belohnung. Die Belohnung sollte etwas Tolles sein, was deine Hunde wirklich mögen: Futtertube, Käsestückchen, etc.
    Das Ganze wird solange wiederholt bis der Auslöser vorbei ist.

    Du bringst deinen Hunden dadurch bei, dass
    - andere Hunde toll sind - du änderst quasi ihre momentane negative Stimmung an der Leine (Gegenkonditionierung)
    - sie stehen bleiben sollen und nicht lostoben
    - sie dich mit in die Situation einbinden.


    Mit Marker für Blick änderst du ersteinmal die emotionale Grundstimmung deiner Hunde. Erst wenn diese geändert ist, können wir an einem ruhigen Vorbeilaufen arbeiten.


    Viele Grüße
    Sabrina

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Gebell

Sobald mein Hund an der Leine ist und es kommt ein anderer Hund... mehr

Leinenrambo

Wenn wir gassi gehen, möchte mein Hund jeden Spaziergänger,... mehr

unbeschwert an fremde Hunde vorbei gehen

Hallo! Ich habe einen Straßenhund aus Andalusien adoptiert. Er ist... mehr

Leinenproblem

Hallo zusammen. Ich habe einen 5-6 jährigen Schäfer-Husky Mix.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.