Was tun, wenn der Jack Russel bei Katzen völlig ausflippt?

  
alexandra_dahl schrieb am 08.09.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo! Unser dreijähriger, kastrierter Jack Russel flippt jedes Mal völlig aus, wenn er Katzen sieht. Da sie überall sind (vor der Haustür, im Stall oder auf dem Weg in den Wald) kann man das Problem kaum in den Griff bekommen. Meistens ist er dann angeleint; ansonsten läuft er den Katzen auch hinterher. Es ist für alle Stress pur. Er sieht dann völlig rot und ist nicht mehr zu beruhigen. Danach ist er so aggressiv, dass er dann auch andere Hunde an der Leine angeht. Was kann ich tun?


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(4)
  • Marina Krieg
    Marina Krieg (Hundetrainer)
    schrieb am 09.09.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    zunächst wäre es gut zu unterscheiden, ob es sich bei dem Verhalten um Jagd- oder Aggressionsverhalten handelt, um das Bedürfnis hinter dem Verhalten zu kennen.

    Grob gesagt, kann man den Hund für ruhiges Verhalten beim Anschauen von Katzen belohnen, nämlich wenn Sie mit ihm in einer Distanz zu den Katzen sind, in denen er noch ruhiges Verhalten zeigen kann.
    Da bei diesem Training aber die Körpersprache, das Timing und die Belohnungsart über den Erfolg entscheiden, rate ich Ihnen eine:n Expert:in hinzuzuziehen.
    Qualifizierte (!) Hundetrainer:innen in Ihrer Nähe finden Sie unter https://www.trainieren-statt-dominieren.de/trainer-umkreissuche .

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg :)

    Viele Grüße
    Marina von den Ostseepfoten
    www.ostseepfoten.com
    www.instagram.com/ostseepfoten_marina_und_dama

  • alexandra_dahl
    alexandra_dahl
    schrieb am 09.09.2022

    Hallo! Vielen Dank für die Antwort!
    Selbst auf Distanz bleibt unser Terrier leider nicht ruhig; von daher ist an Belohnung nicht zu denken! Wir werden uns aber mit einen Trainer vor Ort noch einmal zusammensetzen!
    Viele Grüße!!

  • alexandra_dahl
    alexandra_dahl
    schrieb am 09.09.2022

    Hallo! Vielen Dank für die Antwort!
    Selbst auf Distanz bleibt unser Terrier leider nicht ruhig; von daher ist an Belohnung nicht zu denken! Wir werden uns aber mit einen Trainer vor Ort noch einmal zusammensetzen!
    Viele Grüße!!

  • Marina Krieg
    Marina Krieg (Hundetrainer)
    schrieb am 10.09.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    ja, die richtige Distanz zu finden und dazu eine kontrollierte Situation zu stellen, kann die größte Herausforderung sein.
    Evtl. sind aber auch mehrere Stellschrauben zu betätigen, deshalb wäre Hilfe von außen schon die bessere Wahl.
    Ich hoffe, Sie werden unter dem angegebenen Link fündig und können die Spaziergänge stressfreier gestalten :)

    Viel Erfolg,
    Marina von den Ostseepfoten
    www.ostseepfoten.com
    www.instagram.com/ostseepfoten_marina_und_dama

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Wie mit Aggression gegenüber Menschen und Hunden umgehen?

Hallo,

ich habe einen 4 Jahre alten Bullymix

... mehr

Warum ist Hündin aggressiv?

Meine 8 Monate alte Hündin greift plötzlich die ältere Hündin an.

... mehr

Was tun, wenn beide Hunde aggressiv sind?

Hallo ich habe zwei Hunde. Ein Mädchen ,5, sie pöbelt andere

... mehr

Was tun, wenn andere Hunde meinen Rüden immer besteigen wollen?

Hallo, mein Labrador (3 Jahre alt) Rüde Nero ist nicht kastriert,

... mehr