Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Verteidigung des Spielzeuges

Vanessasophie18 schrieb am 06.02.2016
Angaben zum Hund: Französische Bulldogge , männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Mein Hund Finn ist ein agiler kleiner Kerl, der gerne sein Dickkopf durch setzt. Wir haben nur ein großes Problem, dass er sein Spielzeug (meist abends) uns gegenüber verteidigt und auch aggressiv wird. Wir wissen uns in dieser Situation meist nicht mehr zu helfen und ignorieren ihn. Haben auch schon probiert "Tauschgeschäft" zu machen, doch nichts hilft.
Was kann man dagegen tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 07.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    bitte beschreiben Sie mir doch einmal etwas ausführlicher, wie genau Sie die Tauschgeschäfte mit Finn gemacht haben, so dass ich mir ein Bild von Ihrem Training machen kann.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • Vanessasophie18
    Vanessasophie18
    schrieb am 07.02.2016

    Wir haben am Anfang uns neben ihn gesetzt und ihm Leckerlies angeboten haben, die wir ihm auf flacher Hand hingehalten haben. Dieser Versuch hat kaum etwas genützt und schnell hatte begriffen das wir im Gegenzug sein Spielzeug haben wollte und ignorierte nach einigen Wiederholungen die Leckerlies. Später haben wir es mit Entfernungen versucht und haben Leckerlies ein paar Meter weiter weggelegt. Aber ich habe eher das Gefühl gehabt das er dadurch noch misstrauische wurde und später auch alles ignoerierte. Wir haben sehr lange versucht durch die Weise an ihn zukommen, aber er stellt sich dann einfach stur.
    Das einzige wo er sein Spielzeug fallen lässt, ist wenn er eine Mahlzeit bekommt.

    Lg Vanessa

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 09.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    ich halte es für sinnvoll, das Ausgeben von Gegenständen neu aufzubauen. Dabei empfiehlt es sich, zunächst mit "weniger wertvollen" (aus Sicht Ihres Hundes) Dingen anzufangen und diese gegen etwas hochwertiges zu tauschen.

    Wichtig ist, dass Ihr Hund zunächst einmal die Erwartung aufbaut, dass sich das Ausgeben bzw. Tauschen für ihn lohnt. Da Sie das Gefühl haben, dass Ihr Hund schon "misstrauisch" wird, sollten Sie sich ausreichend Zeit lassen, damit er nun umlernen kann.

    Wenn Sie das ganze selber trainieren möchten, finden Sie auf http://www.xinxii.com/so-klappt-es-mit-dem-aus-p-368335.html eine Trainingsanleitung. Wenn Sie lieber unter Anleitung vor Ort trainieren möchten, nenne ich Ihnen gerne einen Ansprechpartner.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Geht immer auf andere rüden los

Mein Jack russel geht immer auf andere rüden los. Wobei Hündinnen... mehr

Nicht erklärlich

Mein hund beisst sich über den tag öfters in die beiden... mehr

rude hat welpen gezwickt

Unser Hund rude zwei Jahre hat gestern unseren 4 Monate alten rüden... mehr

Aggressiv zu Fremden

Hallo. Meine Hündin reagiert auf viele fremde Menschen aggressiv.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.