Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Starke Leinenaggression wirkungsvoll beheben?

  Berlin
Jennifer1 schrieb am 14.02.2015   Berlin
Angaben zum Hund: Staff-Border-irgendwas Mischling, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo! Ich habe vor kurzem einen hund, Sàba, aufgenommen, der als welpe in der tötung in ungarn war! Danach wurde sie in eine pflegestelle gebracht wo sie dann auch ein paar wochen mit 7 weiteren Hunden blieb! Jetzt ist sie 1 jahr alt.

Also es fing so an: ich habe den hund am 2ten tag als er bei mir war auf eine hundewiese mitgenommen weil die pflegerin gesagt hat, dass das okay sei. Natürlich habe ich sie noch nicht von der leine lassen können, da sie noch nicht auf mich gehört hat. Mein labbi durfe aber frei laufen. Es war dann so, dass mein labbi chipsi zu jeden hund lief und sie beschnüffelte wärend sàba an der leine nicht zu jedem gehen konnte. Sie wurde eifersüchtig und bellte und zog an der leine! als wir zu einem hund kamen, hatte sie angst und schnappte danach. bei anderen hunden zeigte sie dieses verhalten wiederrum nicht. Ich ging dann heim, weil mir dass ziehen und bellen an der leine unangenehm war.

Dann ging es ganz schnell: als ich das nächste mal in der stadt war, zeigte sie schon ein wenig aggression an der leine. Sie zog und bellte aggressiv. ich habe sie korregiert, habe sie sitz machen lassen, bin umgedreht aber nichts hat funktioniert und sie wurde auch nicht ruhiger. Jetzt ist es so, dass sie schon extem aggressiv ist, sobald sie auch nur einen hund an der leine sieht. Auch wenn dieser nich 150 meter entfernt ist. ich traue mich nicht mehr mit ihr weg zu gehen aus angst, dass wir einem hund begegnen. Auch auf die hundewiese traue ich mich nicht mehr obwohl sie dringend mehr hundekontakt braucht, da meine anderen hunde schon älter sind und nicht mehr do viel mit ihr spiele.

Ich weiß, dass das total falsch ist sie so von anderen hunden abguschirmen, da es die aggression nur noch verstärkt aber die angst lähmt mich total!


Habt ihr vielleicht ein paar hilfreiche tips, damit ich und Sàba das wieder in den griff bekommen?

Danke im Vorraus!
Grüße, Jennifer

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 14.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo Jennifer,

    das haben Sie schon richtig verstanden: das Abschirmen von anderen Hunden verstärkt das Problem. Vor allem merkt Ihre Hündin jetzt auch Ihre Angst, meint, Sie haben auch Angst vor den Hunden und reagiert dann noch extremer. Das ist ein Teufelskreis den nur Sie unterbrechen können denn die Hündin kann es nicht.
    Lassen Sie die Hündin NIE an der Leine zu anderen Hunden. Damit, denke ich, hat das Problem angefangen. Hunde an der Leine können sich nicht bewegen, wie sie wollen und auch im Notfall nicht weglaufen. Gerade bei ängstlichen Hunden kann sich das katastrophal auswirken.
    Üben Sie deshalb mehrere Sachen.
    Erstens den Freilauf mit einer Schleppleine und zweitens die Leinenführigkeit.
    Erst wenn das funktioniert, gehen Sie wieder auf die Hundewiese.
    Ansonsten kann ich Ihnen nur zum Besuch einer Hundeschule raten, wo Sie das alles unter Aufsicht und mit anderen Hunde üben können.

    Viel Glück..
    Ellen Mayer

  • Hundetrainerin Claudia Hußmann
    Claudia Hußmann (Hundetrainer)
    schrieb am 14.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo Jennifer,

    ein weit verbreitetes Problem, das in der Regel genau dadurch verstärkt wird, dass der Halter meint, er muss den Hund korrigieren. Dadurch lernt der Hund: "Wenn sich ein anderer Hund nähert, wird es unangenehm."

    Und so entsteht ein wahrer Teufelskreis.

    Die wohl wichtigste Maßnahme ist die Änderung der eigenen Einstellung. Weg von "Oh weh, da kommt ein Hund" hin zu "Klasse! Da kommt ein Hund - jetzt können wir trainieren."

    Denn der Hund spürt natürlich auch die eigene Anspannung bei solchen Begegnungen.
    Wie man die Begegnung selbst trainieren kann, habe ich hier

    http://www.welpenerziehung24.de/welpe-will-zu-jedem-hund/

    beschrieben. Wenn Sie noch Fragen dazu haben, melden Sie sich einfach.

    Viel Erfolg
    Claudia Hußmannn

    http://www.mein-lieber-hund.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Streit um Wasser etc.

Hallo. Mein Hund und ich treffen uns täglich mit einer Gruppe... mehr

Agressiv anderen hunden gegenüber

Hallo, wir haben einen 3 jahre alten Dalmatiner vor kurzem haben wir... mehr

Warum beißt mein Hund

Mein Hund beißt uns aus heiterem Himmel...wenn wir sitzen uns... mehr

Mein Hund verhält sich Aggressiv

Meine Hündin ist aggressiv vielen fremden Menschen und Tieren... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.