Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Neue Hund und Ersthund sind sich nicht so sympathisch.

  Baden-Württemberg
Sanja/Max schrieb am 24.05.2016   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo wir haben seit 3 Tagen einen neuen Hund dazu geholt. Nachdem unser andere Hund verstoben war wollten wir wieder einen zweiten haben. Aktueller Hund ist Ca 10kg weiblich und etwas ängstlich. Sie ist auch Rumänien und von vornherein etwas ängstlich hatte sich aber eigentlich ganz gut mit dem ersten Hund verstanden. Zwischen den zweien war zwar auch immer eine gewisse Distanz aber es gab niemals Spannungen. Nach 2 Monaten haben wir jetzt einen neuen Hund geholt (1 Jahr alt männlich kastriert auch aus Rumänien Ca 30 kg) das erste Treffen war ok die kleine hat ein bisschen geknurrt und er war ziemlich unbeeindruckt. Im Haus ist es auch ok er darf nur nicht zu nah an sie ran kommen dann knurrt sie und fletscht die Zähne. Er hat ihr jetzt aber schon ein paar mal einen Schreck verpasst. Einmal wollte er ihr in den Rücken beißen und er versucht immer seine Pfote auf sie zu "hauen". Ich habe Angst das sie durch ihn noch mehr Angst bekommt oder er sie ernsthaft verletzten könnte. Vielleicht seh ich auch etwas zu verkrampft auf die Sache weil ich selbst Angst habe. Vielleicht sollte ich es die beiden auch selbst ausmachen lassen, bis jetzt bin ich immer dazwischen gegangen. Wenn wir mit ihm draußen spazieren gehen und andere Hunde treffen verhält er sich nicht so. Ich würde gerne wissen was ich machen kann bitte helfen Sie mir. Ich will ihm auf jedenfalls eine Chance geben.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 31.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    dieses Problem gibt es oft zwischen kleineren und größeren Hunden. Gerade, wenn der große Hund noch jung ist und seine Kraft nicht einschätzen kann. Wenn er der Kleinen in den Rücken beißt oder mit der Pfote auf sie "haut", will er sie wahrscheinlich nur zum spielen auffordern. Lassen Sie die beiden das nicht selbst ausmachen, beschützen Sie die Kleine und stören den großen Rüden. Bleiben Sie dabei ruhig und souverän sonst bekommt die Kleine noch mehr Angst und der Große nimmt Sie nicht ernst.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Beisst in Arme und Beine beim Spielen

Hallöchen, mein Jarmo hat eine ganz blöde Angewohnheit bzw. wir... mehr

Streit um Wasser etc.

Hallo. Mein Hund und ich treffen uns täglich mit einer Gruppe... mehr

Kleiner Hund agressiv

Haben unsern ciwaua mit 2 Jahren bekommen agressiv jedem gegenüber... mehr

Agressiv anderen hunden gegenüber

Hallo, wir haben einen 3 jahre alten Dalmatiner vor kurzem haben wir... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.