Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Zwangsneurose/Cockerwut/Angst

  Hessen
Snoopy2016 schrieb am 29.11.2016   Hessen
Angaben zum Hund: English Cocker Spaniel, männlich, kastriert, Alter über 10 Jahre

Guten Morgen,
Wir haben unseren 10 Jahre alten English Cocker Spaniel „Snoopy“ im März 2016 zu uns geholt. Wir holten Ihn aus einer Wohnung, wo er im Flur eingesperrt war (Kindergitter). Ursprünglich kommt er aus Polen und lebte dort bei einem älteren Ehepaar.
Wir wissen nicht was mit diesem Hund passiert ist. Er hatte Angst vor Hand und Fuss, sammelte Schuhe und Taschentücher. Angst vor Fremden Leuten & Hunden (20m Schleppleine ausgenutzt), Aggression beim Fressen und unsoziales Verhalten bei Mensch und Hund waren an der Tagesordnung. Bisher hat er uns 7 mal gebissen (Mich 3 mal)
Ich als Hundesitterin konnte Ihn soweit Resozialisieren, dass er unseren Alltag gut in die Platte bekam.
Unser Problem ist noch seine extreme Futteraggression, Äggression beim kämmen und seine abendlichen Ticks, er ist mittlerweile abends ansprechbar, lässt sich ab und zu auch tätscheln. Wenn seine beste Freundin (Pitbull/Staffortmixhündin, 2 Jahre alt, bestandener Wesenstest, draussen aktiv, drinnen ruhig gehorsam), hält er sich gut zurück und meine beste Freundin kann ihn auch überall anfassen.
Wie kann ich Ihn weiterhin resozialisieren und unterstützen, seine extreme Überreizung ausserhalb der Wohnung entgegen zu wirken (folglich extremer Leinenzug an unbekannten Orten).
Wie kann ich Ihn Füttern ohne Stress? Aus der Hand bin ich zu unsicher, er spürt das, knurrt uns will in die Hand beissen (Angstbeisser)
Ich bräuchte weiterhin Rat um seine Fortschritte weiter zu führen. Wir stellen unser ganzes Leben für diesen Hund um. Mit 30 Hunden komme ich klar von Cane Corso bis Prager Rattler. An Disziplin magelt es nicht. Bräuchte mehr Tipps!
Ich danke schonmal liebe Grüsse Sarah & Snoopmaus

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 29.11.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sarah,
    bitte haben Sie Verständnis, dass es unmöglich ist, bei solch einem schweren Fall online und aus der Entfernung Ratschläge zu geben. Dazu müsste man die Situationen zumindest gesehen haben.
    Bitte wenden Sie sich an eine/n Hundetrainer/in aus Ihrer Umgebung der/die Ihnen vor Ort sicher weiterhelfen kann.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund reagiert aggressiv

Hallo. Wir haben vor einem Jahr einen Mischlingshund aus einem... mehr

Neukauf

Ich habe mir einen Hund gekauft er ist sehr schmuse bedürftig hört... mehr

Hund knurrt Freund an

Hallo zusammen, mein Hund verhält sich seit kurzem erwas... mehr

Erziehung

Hallo ich habe ein Malioneu Rüde,er wird ein... mehr