Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie trainiere ich übermäßige Freude üder Fremde ab?

  
vicky-froehlich schrieb am 12.07.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, ich habe eine Aussie-Hündin (6 Monate), die sich ständig über alles und jeden freut. Sie besitzt einen guten Grundgehorsam, lässt sich auch gut abrufen, aber immer stets und ständig ist das nervig, wenn sie einfach nicht aufhört Bekannt oder einfach Spaziergänger, die ich kenne, zu begrüßen. Dabie geht es nicht um das Anspringen, das tut sie nicht, sondern so allgeimein dreht sie halt auf und wuselt um denjenigen herum. ERmahne ich sie udn ruf sie zu mir, hört sie sofort, lobe ich sie dann läuft sie sofort wieder zu dem anderen hin udn fängt von vorn an ihn zu begrüßen :( Also sie scheint an ihrem verhlten zu wissen, was sie falsch macht, aber sie lässt es einfach absolut nicht? was kann ich da noch tun?

LG

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 25.07.2012

    Hallo Vicky,


    Aussie-Hunde sind meiner Meinung nach sehr sehr hübsche Tiere. Sie sind nicht nur hübsch, sondern auch sehr intelligent. So intelligent, dass sie Kommandos sehr schnell lernen. Genauso schnell wie sie aber auch Kommandos lernen, lernen sie auch nicht gewünschte Dinge, die man vielleicht nur einmal hat durchgehen lassen. Die anspruchsvollen Hunde sind deshalb nicht für jeden geeignet.


    Du musst anfangen deinem Hund das Kommando "bleib" beizubringen. Es nützt nichts, wenn du deinen Hund rufst, sie kommt, macht kurz sitz und flitzt dann wieder los. Für das Kommando bringst du deinen Hund in den Sitz und sagst "bleib". Anschließend machst du einen Schritt nach Hinten und kommst wieder zu ihr. Wenn sie sitzen geblieben ist, dann belohnst du sie für die Handlung. Ist sie nicht sitzen geblieben, dann bleibst du ganz ruhig und sagst wieder "sitz" und versuchst es erneut. Klappt das, dann entfernst du dich 2 Schritte nach hinten usw. Du solltest an einem Tag nicht mehr als 3 Schritte mit deinem Hund trainieren. Im Gegenteil, wenn sie es schnell kann -und das wird sie- dann wiederhole es mehrmals am Tag. Kann sie das Kommando perfekt, dann wirst du bei Menschen- oder Hundebegegnungen kein Stress mehr haben.


    Zum Abschluss: Bitte denk daran, dass du ein sehr schlaues Tier zu Hause hast. Sie will von dir gefordert werden und dass ist nicht körperlich gemeint. Lerne mit deinem Hund das Apportieren oder geh zum Dog-Dancing oder ähnliches. Dabie wird es dir danken!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum versucht mein Hund andere Menschen zu beißen?

Hallo kurz zu meinem Hund: Es ist eine Rottweiler Hündin, wird 4... mehr

Knurren

Wir haben vor 4 Wochen einen Hund aus dem Tierheim geholt. Jetzt... mehr

Fällt alle Menschen an, was tun?

Unser Benjamin macht uns leider einige Probleme derzeit. Er fällt... mehr

Welpe ist beim Spielen

Hallo, Wir haben seid 2 wochen ein 10 wochen alten Welpen. Unser... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.