Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie reagiere ich wenn aus Dominanz Aggression wird?

  
schuffenhauer schrieb am 30.12.2011   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

3jähriger Labradorrüde, Grundlegend gut erzogen und horcht sehr gut. Vor einem Monat kam das Verhalten das erste mal. Er wollte an sein Futter und ich habe Ihn wie immer erst einmal aus dem Raum verwiesen, doch er kam wieder herein und wollte mich deutlich mit knurren und Zähne fletschen des Raumes Verweisen. Er biss mir in die Hand, drängte mich in die Ecke und stellte sich vor mir auf. Danach habe ich Ihm all seine Privilegien genommen und es funktionierte super. Doch heute wollte ich Ihn baden. Das fand er noch nie toll aber hat auch nie geknurrt oder irgendetwas. Er war noch nicht richtig an der Wanne und knurrte schon. Ich versuchte Ihm gut zuzureden aber er wendete stellte sich auf und knurrte. Das selbe wie beim erstem mal...

Wie soll ich in dieser Situation reagieren und was kann ich noch tun außer ihm seine Privilegien zu nehmen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • canin-behaviour
    canin-behaviour
    schrieb am 30.12.2011

    Hallo,


     


    hmm irgendwie schon komisch, dass ein solch extremes Verhalten bei einem gut erzogenem Hund so plötzlich auftaucht. Sind Sie sich sicher, dass es vorher keine Anzeichen diesbezüglich gegeben hat??


    Viel wichtiger als die Antwort wie Sie darauf zu reagieren haben, fände ich es, zu wissen, warum der Hund sich plötzlich so verhält!


    Ein so unmittelbar auftretendes Aggressionsverhalten hat oft körperliche Ursachen, ich würde den Hund gründlich beim Tierarzt untersuchen lassen. Insbesondere darauf, ob der Labrador Schmerzen hat (ich vermute nicht) , ich würde die Schilddrüse auf jeden Fall auf eine Über- bzw- Unterfunktion prüfen lassen.


    Dabei sind insbesondere diese Werte wichtig:


    T4 und TSH, fT4, T3, fT3, TAK!!


    Hier sind weitere Werte, die einen Aufschluss über die Funktionsfähigkeit der Schilddrüse geben.


    - Selen, Zink, Jod, Eisen


     


    Sollten dabei keine aufschlußreichen Ergebnisse herauskommen, würde ich ein MRT des Kopfbereiches in Betracht ziehen, um einen  Gehrintumor ausschließen zu können.


    Bevor Ihnen ein Kollege oder Tierarzt zur Kastration rät (leider ein beliebtes und ziemlich unnützes Allheilmittel) würde ich einen Teststeronspiegel beim Rüden machen lassen.


     


    Ansonsten machen Sie soweit ich es beurteilen kann, nichts verkehrt, aber vermeiden Sie, bis zur Klärung des gesundheitlichen Aspektes, Situationen in denen sich der Hund womöglich Verhalten könnte, wie Sie es oben beschrieben haben. Es sollte sich auf keinen Fall ritualisieren. Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bitte!!


     


    liebe Grüße


    Natascha


     


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggression gegenüber Hunden und Männern

Mein hund kommt aus portugal mit 6 Monaten kam sie zu uns. Ws gibt... mehr

Zwicken von Menschen

Hallo, haben unsere Yuna seit 2 1/2 Wochen aus dem Tierheim geholt... mehr

Boxer ( 2 ) schnappt nach meinem Sohn (11 Monate )

Hallo. Ich habe Angst. Wir haben einen 2 Jahre alten Boxer OEB... mehr

Hund beschützt zu sehr, was kann ich tun?

Hallo. Mein Hund hat einen sehr ausgeprägten Schutzinstinkt. Es geht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.