Was tun bei Aggressionen gegen Gäste und Besucher?

  
birgit_asenkerschbaumer schrieb am 13.08.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein Eurasier-Rüde, 6 Jahre, kastriert, verhält sich gegenüber Gästen, Besuchern, Handwerkern etc. teils aggressiv, indem er diese laut bellend angeht, Zähne zeigt; auch wenn wir, mein Mann und ich dabei sind, der Hund also nur neben uns läuft, um durch den Garten zur Terrasse zu gehen, benimmt er sich unberechenbar. Er will sein Revier verteidigen gegen Eindringlinge, wir wollen aber Besuch empfangen und entspannt im Garten sitzen; falls dann jemand durchs Haus auf die Toilette gehen will, kann ich das leider nicht sorglos geschehen lassen und habe Angst, dass der Hund sich wieder aggressiv verhält, wenn jemand zu nah an ihm vorbeigeht.


Wir haben bereits versucht, ihn auf seinen Platz zu schicken und dort zu lassen, was er auch macht, aber von dort aus bellt und jault er dann herum und wartet ungeduldig, bis er nun endlich auch mal zu den Gästen darf. Er begrüßt sie dann und gibt Ruhe; allerdings, sobald jemand aufsteht und umhergeht, etwas holt oder zum WC geht, bin ich schon auf Hab-acht-Stellung, aus Angst, der Hund könnte aggressiv reagieren. Insgesamt eine ungute Situation, besonders bei männlichen Gästen oder auch einmal Handwerkern, Kaminkehrer etc..


Was wäre die richtige Umgehensweise von meiner Seite her? Soll ich ihn grundsätzlich am Platz lassen, auch keine Begrüßung mehr erlauben, nur damit er zufrieden ist? Ich würde mich freuen über einen guten Tipp. Danke

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 17.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo und guten Tag, leider kann ich das Verhalten von hier aus nicht analysieren, ob es eine Revierverteidigung ist oder ob es um Unsicherheit geht. Deshalb würde ich auch in diesem Fall dazu raten, sich mit einem Hundetrainer vor Ort in Verbindung zu setzen, der das Verhalten besser analysieren kann und mit Ihnen das Problem löst. Hier ist sicherlich ein Training erforderlich, damit Sie selbst wieder zur Ruhe kommen und die Situationen in den Griff bekommen.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Was tun, wenn mein Hund meine Enkeltochter schnappt?

Ich habe eine drei Wochen alte Enkeltochter. Meine französische

... mehr

Mein Hund bellt plötzlich meine demenzkranke Tante an, was nun?

Zur Situation: Ich pflege meine demenzkranke Tante, die direkt

... mehr

Hund wegsperren, wenn er beißt?

Wir haben einen 8-jährigen Hund vom Tierschutz adoptiert. Nach

... mehr

Warum bellt Hund beim Weitergehen?

Unser Hund (Malteser 4J) bellt immer wenn Menschen oder Hunde an,

... mehr