Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Unsicherheitsbellen bei Besuch

  
li-schoe schrieb am 02.05.2018   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
unsere Hündin Emma (12 Monate) ist eigentlich sehr gehorsam, orientiert sich gut an uns und schließt Menschen schnell in ihre Herzen. Das Problem kommt auf, wenn wir Besuch bekommen, den sie nicht (gut) kennt. Das kann entweder bei Betreten der Wohnung oder, wenn wir draußen sind, auch schon bei Betreten des Grundstückes sein. Sobald sie jemanden wahrnimmt, rennt sie sofort darauf zu und bellt und knurrt. Dabei hat sie allerdings den Schwanz eingezogen, den Kopf geduckt und nimmt immer wieder mal mehr mal weniger Abstand (läuft vor und zurück vor dem Besuch).
Wir setzen sie dann meist ins Sitz oder Platz und stellen uns zwischen sie und den Besuch, damit sie merkt, dass wir die Situation regeln.
Sobald der Besuch sich hingesetzt hat und ihr vorsichtig die Hand zum Schnüffeln ausstreckt, ist alles gut. Dann lässt sie sich anfassen und auch kraulen. Geht der Besuch dann aber z.B. kurz zur Toilette und kommt dann wieder in den Raum, fängt das Spielchen von vorne an.. und das, obwohl sie sich vorher noch friedlich von ihm/ihr hat kraulen lassen.

Wir machen es schon so, dass Emma wenn Besuch kommt, erstmal auf ihren Platz muss, damit sie eine Aufgabe hat und nicht das Gefühl bekommt, sich um den Besuch kümmern zu müssen. Aber auch von da bellt sie und steht in Startstellung zum drauf zu stürmen.
Wie können wir ihr deutlich machen, dass der Besuch ihr nichts böses haben will, dass wir die Situation regeln und dass sie sich vielleicht irgendwann auch mal freut, wenn Besuch kommt?

Danke schon mal für die Hilfe!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Birgit Wolf
    Birgit Wolf (Hundetrainer)
    schrieb am 17.05.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wie reagiert der Besuch auf den Hund? Bitten Sie grundsätzlich darum, dass der Hund anfangs weder angeschaut, angesprochen oder ähnliches wird!
    Den Hund auf seinen Platz schicken finde ich gut, allerdings würde ich diesen Platz in dieser Situation nicht noch mit einem auszuführenden Kommando ("Sitz" oder "Platz") belegen, sondern schmackhaft (im wahrsten Sinne des Wortes!) machen. Am besten mit etwas tollem zum fressen, was es sonst nicht gibt (NUR, wenn Besuch kommt).
    Der Besuch sollte auch die Hand nicht Richtung Hund strecken zum "kennenlernen", sondern wirklich warten, bis der Hund von sich aus eine Kontaktaufnahme wünscht.
    Wenn ihr Besuch dann z. B. von der Toilette wiederkommt, könnte er kommentarlos ein Leckerli ihrem Hund zuwerfen, um sich "positiv" zu etablieren.
    Viel Erfolg!
    Birgit Wolf
    www.hundehalterschule-wolf.jimdo.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund beißt immer ihm fremde Menschen

Hallo, wenn mal Freunde von uns zu Besuch kommen die unser Hund... mehr

Hund knurrt uns schnappt nach meinen Kindern

Guten Abend Unser Hund Sammy ist ein 7 Monate alter Mischlingsrüde... mehr

10 Jähriger Mops knurrt auf einmal

Hallo, Wir haben ein Rudel aus 4 Hunden, 3 Möpse, 1 OEB. Alle vom... mehr

Hund hat Angst vor Kind und knurrt und schnappt

Hallo, mein dreijähriger Chihuaha/Prager Rattler Mix Rüde kastriert... mehr