Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Starke auszucker bei menschen wie auch hunden. Wie gewöhn ich ihr das ab???

sabrina schrieb am 02.10.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: spitzmischling

Geschlecht: weiblich

Alter: 4

kastriert: ja



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an: sie reagiert arg auf einzelne menschen ist aber wenn wir in die stadt gehn total brav und meint garnix! Aber wenn wir so bei uns im dorf gehn bei jedem der vorbeigeht macht aie terror ... Und bei anderen hunden,auch wenn sie 200 m weit weg sind dreht sie so arg durch das sie schon paar mal aus dem geschirr geschlupft ist -.- und macht geräusche das alle anderen mih anschaun als wür ich meinen hund total quälen ... Hab echt scho

Viel versucht aber naja .... :)

Vl is es noch wichtig zu erwähnen das es ein tierheim hund ist der von seinem vorhalter heschlagen worden ist

-----------------------------------------------------

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 02.10.2012

    Hallo Sabrina,


    Hunde, die vorher misshandelt worden sind, zeigen manchmal merkwürdige Verhalten. Der Besitzer hat sie sicherlich immer nur dann geschlagen, wenn er auch alleine mit ihr war. Somit ist ihr vielleicht in Erinnerung geblieben, dass sie unter vielen Menschen sicher ist und dass sie vor einzelnen Menschen acht geben muss.


    Wenn Hunde etwas schlimmes erlebt haben, dann dauert die Therapie länger und sie müssen wirklich mit Samthandschuhen angefasst werden. Dein Hund lernt keine Angst mehr zu haben, indem du ganz oft eine Situation mit ihr übst:


    Wenn du auf dem Dorf wohnst, dann kannst du sicherlich einige Passanten mal ansprechen. Immer wenn deine Hündin aufdreht, dann möchten diese sich bitte mit einem Leckerlie hinknien. Der Passant soll nicht mit dem Hund sprechen und er soll sich auch definitiv nicht über sie beugen. Das würde sie als Bedrohung ansehen. Einfach nur hinknien und abwarten, dass sie das Leckerchen nimmt. Desto öfter sie mit Menschen in Kontakt trifft und merkt, dass sie ihr nichts böses wollen, desto besser!


    Denn seien wir mal ehrlich, was hat sie bisher gelernt? Sie hat gebellt und die Leute sind an ihr vorbei gegangen. In Hundesprache heißt das: Ich belle und die Menschen gehen ganz schnell weg. Da dein Hund genau das möchte und meint, dass ihr Verhalten Erfolg zeigt, macht sie das auch weiter.


    Viel Erfolg!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund lässt keinen Besuch mehr zu

Ich habe eine französische Bulldogge. Er wird im März 4 Jahre alt.... mehr

Mein Hund schließt mich aus

Hallo. Seid ca.6 Wochen will mein Hund mich beißen und ich darf... mehr

Beißvorfälle

Hallo, wir haben unseren Hund mit sieben Monaten aus einem... mehr

hund lässt sich kaum was aus dem maul nehmen

hallo. unser freddy ist jetzt 1 jahr und 3 monate. manchmal nimmt er... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.