Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Ständiges Knurren bei Geräuschen/Stimmen im Flur, Treppenhaus oder im Büro :(

  
Jeanie schrieb am 10.10.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Plott Coon Hound - Mix

Geschlecht: Rüde

Alter: wird 3 Ende des Monats

kastriert: ja



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------



Hallo!



Ich habe folgendes Problem:



Endlich habe ich einen Arbeitsplatz, an dem ich meinen Hund mit nehmen darf und was tut er? Bei jedem Schritt oder jedem Geräusch das er hört wird gebellt oder geknurrt.. :( Ich möchte ihn gerne öfter mit nehmen, aber was soll ich machen? Mit ignorieren oder nein sagen bringt das nix. Er hat hier auch eine Box, wie zu Hause auch, da er ein sehr unsicherer Hunde ist (vor 1,5 Jahren aus Ungarn gerettet), damit er seine Rückzugsmöglichkeit hat. Gibt es Tipps oder Tricks wie ich ihm dieses Übel abtrainieren kann? Mir ärgert das und sein Gebelle und Geknurre ist auch so unnötig!



Danke und Gruß,

Jeanette

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 17.10.2012

    Hallo Jeanette,


    bevor ich dir abschließend antworte hätte ich eine Frage an dich. Wie sieht das Verhalten deines Hundes zu Hause aus? Bellt er auch hier, wenn es an der Tür klingelt oder wenn wer fremdes reinkommt?


    LG

  • Jeanie
    Jeanie
    schrieb am 30.10.2012

    Das ist jetzt ärgerlich..ich hatte eigentlich schon geantwortet..!


     


    Also nochmal in der Kurzfassung:


     


    Zu Hause wie folgt:


     


    Es klingt. Keine Reaktion. Gehe ich an die Sprechanlage, knurren und bellen. Öffne ich die Türe, hysterisches Bellen. Schicke ihn in die Box. Bellt auch von der Box aus weiter. Reagiert nicht auf Aus oder sonstiges.


     


    Im Büro:


     


    Knurren und Bellen bei jedem der kommt. Außer abends,wenn er dann so fertig ist, dass er noch nicht mal knurren kann *Lach*


     


    Kurz noch zu ihm:


     


    Er hört wirklich super! Lässt sich immer und überall abrufen. Schreie ich STOPP legt er sich sofort ab, egal wo er oder ich gerade bin. Wir haben viel durch und es funktioniert alles, bis auf das, wenn Besuch kommt..


     


    LG


    Jeanette

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 31.10.2012

    Hallo Jeanette,


    vielen Dank für deine Schilderung. Jetzt kann ich mir ein sehr gutes Bild von deinem Hund machen!


    Du reagierst richtig, indem du deinen Hund in die Box schickst sobald es klingelt. Das ist ganz wichtig, da du ihm somit zeigst, dass es nicht seine Aufgabe ist zu schauen wer durch die Tür kommt. Es ist wichtig, dass man einem Hund klare Anweisungen gibt. Wenn es klingelt, dann gibst du ihm den Befehl "Box" (oder wie auch immer das Kommando bei dir heißt). Es ist aber falsch, wenn du "Aus" , "Nein" oder ähnliches sagst, wenn dein Hund bellt. Du gibst ihm damit unbewusst die Bestätigung, dass seine Handlung richtig ist. Ich weiß, dass das in den Momenten schwierig für einen ist, aber achte bitte darauf, dass du nicht reagierst, wenn dein Hund in der Box bellt.


    Im Büro: Es ist wichtig, dass dein Hund nicht im Durchgang seine Box stehen hat. Die Box sollte so gestellt sein, dass dein Hund darin seine Ruhe hat. Es ist auch ganz ganz wichtig, dass deine Kollegen deinen Hund nicht "belästigen". Das Wort belästigen ist ein hartes Wort, deshalb habe ich es in Gänsefüßchen gesetzt. Was ich damit sagen möchte ist, dass dein Hund erst einmal -bis er sich an das Büro gewöhnt hat- nicht von den Kollegen gestreichelt werden sollte, außer dein Hund geht aus freien Stücken zu den Kollegen. Bellt dein Hund und er wird währendessen von dir oder von deinem Kollegen angesprochen, dann hast du wieder das selbe Problem wie zu Hause. Dein Hund fühlt sich dann wieder bestätigt. Bellt dein Hund und ist aus seiner Box rausgekommen, dann wird er mit einem knackigen Kommando in seine Box zurück geschickt. Deine Kollegen sollten ihn erst einmal ignorieren. Nicht mit ihm sprechen oder Blickkontakt mit ihm halten, damit er sich erst einmal ans Büro gewöhnen kann. Hat sich dein Hund an die Büroarbeit gewöhnt, dann wird er automatisch zu deinen Kollegen gehen.


    Gerettete Hunde sind meist fremden gegenüber sehr misstrauisch. Gib ihm die Zeit sich einzugewöhnen und mit der richtigen Handlung von dir und deinen Kollegen wird das sicher werden. Viel Erfolg!


    LG

  • Jeanie
    Jeanie
    schrieb am 31.10.2012

    Hallo Sven,


     


    vielen Dank für deine schnelle Antwort.


     


    Im Büro steht die Box selbstverständlich so, dass er nicht zur Tür blickt o.ä.. Leider legt er sich aber dann nur in die Box und die Vorderpfoten und die Schnauze gucken raus.. ich habe das Gefühl, er kann sich überhaupt nicht entspannen und versucht alles im Blick zu halten.


     


    Das mit den Kollegen ist natürlich schwer. Jeder freut sich über Tucker und rennt ständig hin.. Sobald ich den A**** aus der Tür habe verlässt er seine Box und rennt zu meinem Kollegen. Dieser streichelt ihn dann natürlich.. ein nerviger Kreislauf^^ Naja, heute ist er wieder dabei und ich versuche, dass er in seiner Box bleiben MUSS!


     


    Frage noch zu zu Hause:


     


    D.h. wenn Besuch kommt und er bellt und ich in mit dem Kommando "Box" (ja so sag ich das wirklich) in die Box schicke und er von der Box aus weiter bellt, dann reagiere ich nicht mehr? Auch nicht, wenn er nicht aufhört zu bellen?



    Am Wochenende hatte ich wieder das Problem und er konnte sich kaum beruhigen.. ich hatte ihn dann ins andere Zimmer geschickt, damit er sich beruhigt und erst erlöst, als er Ruhe gab. Das hat dann auch funktioniert.


     


    Ich denke halt auch an nächste Woche, da feiern wir Geburtstag und es werden viele Gäste kommen... auch mit Kindern, die natürlich erschrecken, wenn er so laut bellt..


     


    Naja, weiter hart bleiben und üben, vielleicht hört es ja wirklich irgendwann auf!


     


    Danke dir jedenfalls ;)


     


    LG
    Jeanette


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggressiv gegenüber Menschen

Hallo, ich habe einen kleinen spitz - Mix aus dem tierheim geholt.... mehr

Maulkorb

Mein Hund schärt sich jedes mal beim Tierarzt ein Maulkorb aufsetzen... mehr

Mein Hund schnappt grundlos nach Menschen

Hallo, seit drei Wochen haben wir eine fünfjährige Schäferhündin von... mehr

Weshalb möchte mein Hund manche Menschen angehen

Beim Spazierengehen kommt es vor das mein Hund an der Leine ohne... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.