Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund hat ein Kind und eine Frau gebissen!!!!

  
melanie-elizondo schrieb am 14.07.2011   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich brauche dringend Hilfe... Seit mein 4-jähriger Dalmatiner vor 3 Jahren Kastriert wurde, lief alles prima; läuft schön bei Fuß, hört und kommt auf Kommando usw. Als wir Umgezogen sind letztes Jahr fing er an immer zu bellen und zu knurren wenn Besuch kam. Dachte mir nicht viel dabei, und hab ihn immer erst auf seinen Platz geschickt bevor ich die Tür aufmachte...Er knurrte dann zwar immer noch aber sobald er wusste wer es war, war es OK. Bei uns zu Hause ist es auch üblich, das meine Kinder und deren Freunde ein und aus laufen, da man bei uns durch die Hintertür einfach rein kann. Das war schon immer so auch bevor er bei uns war. Vor kurzem fieng er auch an mich, meinen Mann und die Kinder anzuknurren wenn wir nach Hause kommen,wenn wir dann "aus" sagen, und uns erkennt, dann grinst er wieder ganz herzlich. Allerdings hat er dann vor 3 Monaten plötzlich einen Freund meines 6 Jährigen Sohnes in die Seite/Bauch gezwickt. Sie liefen zu zweit in die Wohnung und mein Hund war nicht zu bremsen... Dem Jungen geht es gut, und da er wohl gerne Hunde ärgert, hat seine Mutter keine Anzeige erstattet. Mein Hund wusste ganz genau das er was falsch gemacht hat, da er sofort auf seinen Platz lief und den Schwanz eingezogen hatte. Ich war sogar der Meinung er hatte sich fast selbst erschrocken über das was er gemacht hatte. (Aber was weis ich schon??) War mir nicht sicher woran das lag, deshalb muss jetzt erst jeder klingeln(das war mir dann doch zu gefährlich). Letzte Woche, ging (wie jeden Tag) meine Tochter mit Ihm Gassi und holte anschließend meinen Sohn vom Kindergarten ab. Sie blieb an einer Kreuzung stehen. Mein Hund ging dann plötzlich auf eine Frau zu die ca. 0,5 Meter entfernt vorbei lief (meine Tochter dachte zum schnüffeln) und schnappte Sie in die Seite/Bauch. Genau die gleiche Stelle wie der Junge! Ist das Zufall?? Die Frau hat jetzt natürlich Anzeige erstattet (da sie dann auch von dem Kind gehört hat)und sagt mein Hund sei gemeingefährlich!!! Ich soll ihn einschläfern.Dazu muss ich auch sagen, das ich seit ca 1,5 Jahren merke das er wohl nicht mehr richtig sieht... (nur meine Vermutung) denn er läuft ab und zu gegen Dinge (Tisch, Türrahmen, geschlossene Türen, Straßenlaternen, Sofa) Mein Arzt konnte leider nichts feststellen somit bin ich mir da nicht sicher... Bitte helft mir, wir wollen unseren Schatz nicht einschläfern lassen :(

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Nicole Kruse
    Nicole Kruse
    schrieb am 25.07.2011

    Hallo Melanie,

    ich möchte Dir raten, mit deinem Hund zum Tierarzt zu gehen. Es könnte eine neurologische Störung da hinter stecken. Daher möchte ich Dir an dieser Stelle noch keine weiteren Tips geben. Lass dieses erst überprüfen.

    MfG

    Nicole Kruse

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 30.07.2011

    Hallo Melanie,

    deine ausführliche Schilderung der Situation zeigt mir, dass du sehr mitgenommen bist und dass dir auf jedenfall sehr viel daran liegt.

    Ein Umzug ist immer ein Problem für ein Hund, da das auch für ihn eine neue Situation ist. D.h., dass erlerntes in der alten Wohnung auch wieder in der neuen Wohnung gelernt werden muss. Das wird teilweise bei Umzugsstress vergessen.

    Es scheint mir, dass dein Hund eine Ängstlichkeit entwickelt hat, das kann auch damit zu tun haben, dass er wirklich nicht mehr wirklich sieht. Die Rasse neigt zu Blindheit, deshalb solltest du unbedingt einen zweiten Tierarzt aufsuchen und dir eine zweite Meinung einholen. Wenn ein Hund zwickt, kann er das aus Angst oder Unsicherheit tun. Das es nun bei beiden Fällen in die Seite war, scheint mir ein Zufall zu sein.

    Desweiteren solltest du wissen, dass Kinder unter 14 Jahren nicht alleine mit einem Hund Gassi gehen dürfen, da dieses gesetzlich geregelt ist.

    Eingeschläfert muss meiner Meinung nach dein Hund nach diesen Vorkommnissen nicht. Du solltest dir wie bereits gesagt eine zweite Tierarzt-Meinung holen und dir auf jeden Fall einen Hundetrainer/Hundeverhaltenstherapeuten hinzu ziehen. Denn Ängstlichkeit kann auch bei Hunden wieder austrainiert werden. Für weitere Rückfragen stehe ich dir gerne zur Verfügung! Du kannst mich auch gerne montags zwischen 16-18 Uhr anrufen. Die Rufnummer lautet: 0511/71280-490.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum versucht mein Hund andere Menschen zu beißen?

Hallo kurz zu meinem Hund: Es ist eine Rottweiler Hündin, wird 4... mehr

Hund beisst

Hallo, ich habe einen kleinen Shi Tzu welcher 7Jahre alt ist. Dieser... mehr

Besuch Beißen

Unser Borderline ist sehr ängstlich. Wenn Besuch kommt knurrt sie... mehr

Knurren

Wir haben vor 4 Wochen einen Hund aus dem Tierheim geholt. Jetzt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.