Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Junghund reagiert aggressiv auf fremde Menschen

  Bayern
Uschi7 schrieb am 24.03.2018   Bayern
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, weiblich, nicht kastriert, Alter 6-12 Monate

Hallo, meine kleine Hündin Lucy ist jetzt 10 Monate alt und hat gerade ihre erste Läufigkeit hinter sich. Sie ist aus Ungarn und dort bei einer Pflegestelle mit ihren 2 Schwestern aufgewachsen, da ihre Mutter gestorben ist, als sie noch ganz klein war.
Sie ist sehr schlau und lernt eigentlich schnell und Komm, Sitz, Platz, Bleib, bei Fuss und noch kleinere Tricks hat sie schnell kapiert.
Lucy hängt sehr an mir, sie geht mit niemand anderem spazieren, wenn ich nicht dabei bin.
Ich darf Lucy mit ins Büro nehmen, wo sie im Grunde auch sehr brav ist und Kollegen, die sie kennt, auch mag und sich freut, diese zu sehen.
Da wir jedoch viel Kundenverkehr im Büro haben, kommt es vor, dass sie manche fremde Menschen beim Eintreten anbellt oder sogar böse anknurrt, vor allem auch Kinder. Ich sage dann nein und schicke sie auf ihren Platz, von dem aus sie aber auch noch hervorknurrt.
Wenn ich mit ihr draussen spazieren gehe und es kommt uns jemand entgegen oder biegt auch schon vorher ab, wird derjenige von weitem angebellt und angeknurrt. Andere Hunde ebenso, doch vor denen hat sie eher Angst und sie versteckt sich dann hinter mir, sie ist an sich eher ängstlich - große Klappe, nichts dahinter:
Am schlimmsten ist es allerdings bei Joggern und Radfahrern, da knurrt und fletscht sie wie eine Furie und ist nicht mehr sie selbst. Sie hat Jagdtrieb, ich vermute dass ein Terrier drinsteckt.
Ich brauche einen Hund, den ich überall mit hinnehmen kann, vor allem ins Büro und mit dem ich entspannt spazieren gehen kann. Wie kann ich ihr helfen, dieses Verhalten abzulegen und entspannter und selbstsicherer zu werden? Vielen Dank im voraus:

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Miaundhund
    Miaundhund
    schrieb am 30.03.2018

    Hab auch Probleme mit meinem Hund. Kann die nur raten, solange sie noch jung ist und das verbotene noch nicht gefestigt hat suche die einen hundetrainer und korrigiere das! Wen sie schnell lernt, hat sie das bald. Vielleicht wil, sie dich beschützen, wenn sie so an die hängt. Viel Glück euch!

  • Uwe Planer
    Uwe Planer (Hundetrainer)
    schrieb am 02.04.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Uschi,
    also mit der Aussage, dass es sich wohl um eine eher ängstliche Hündin handelt liegst Du wohl richtig.
    Auch Ihre reaktiven Reaktionen gegenüber verschiedenen dingen sind in dem Fall verständlich. Sie dann auf den Platz zu schicken, damit sie still ist, verschlimmert die ganze Sache.
    Deine Hündin benötigt eine Strategier und das Auftrainieren einer Ersatzhandlung mit Gegenkonditionierun der unterschiedlichen Auslösereize.
    Das kann man nicht in einer Frage komplex und zielführend erklären. Dazu empfehle ich den Kontakt zu einem auf Verhaltenskorrektur spezialiesierten Hundetrainer, der ohne aversive Strafreize arbeitet.
    Beste Grüße
    Uwe Planer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Labrador beißt!

Hallo , ich habe gerade hier das Thema gelesen , mein Labrador Rüde... mehr

Pudel beißt

Hallo, Wir haben mit unserem 2 jährigen Zwergpudel Poldi folgendes... mehr

geht auf meinen sohn und fremde los

Luna ist 4 Jahre alt, Angsthündin aus Rumänien. seit neuestem ist... mehr

Hund schnappt und beißt nach Menschen

Hallo, Ich habe folgendes Problem: (Zum besseren Verständnis muss... mehr