Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund reagiert aggressiv

  Brandenburg
kathy3011 schrieb am 07.02.2014   Brandenburg
Angaben zum Hund: Cane Corso Pitbull Mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 0-3 Monate

Hallo,
wir haben seit ca 3 Wochebn einen Zweithund. Diesen habe ich die ersten 2 Wochen alleine betreut. Nun hat mein Partner sich eine Woche um beide Hunde gekümmert.Immer wenn ich abends heim kam, freute sich der Welpe auf mich und kuschelt auch mit mir. Vor 3 Tagen kuschelten wir zu viert auf der Couch und ich wollte, wie gewohnt, mit dem neuen Hund kuscheln, auf einmal knurrte sie mich aggressiv an. Ich habe sie sofort unterdrückt und ins Körbchen geschickt. Nach ein paar Minuten ging ich zu ihr und sie knurrte wieder aggresssiv und wollte schnappen! Also wieder unterdrückt und ignoriert.
Dann war 2 Tage Ruhe. Heute wollte sie auf meinen Schoß, ich hob sie hoch, sie kuschelte, aus heiterem Himmel schaute sie mich an und knurrte und wollte wieder schnappen.

Ich mache nichts anders als sonst, nur habe ich seit einer Woche eine Brille, liegt es daran? Wi. gesagt, ich mache nichts, was ich sonst nicht mache. Es ist ein Cane Corso Pitbull Misx und aufgrund ihrer Kraft die sie bald haben wird, habe ich Angst, dass sie mich bald wieder angreift.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 13.02.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    ich lesen aus den Zeilen, dass Sie oft auf die Aufforderungen des Welpen reagieren.
    Das heißt, der Hund möchte auf meinen Schoß und dann nehme ich ihn hoch. Das heißt der Hund lernt, das er bestimmt was gemacht wird und er seinen Willen durchsetzen kann. Und dann kommt der Moment wo der Hund entscheidet nicht mehr gestreichelt zu werden und Sie anknurrt und dann "wagen Sie sich ihn zurecht zu weisen ". Ich habe es überspitzt geschrieben damit Sie verstehen was ich meine. Auch das Sie zum Körbchen gehen und den Hund streicheln wollen ( vielleicht auch aus schlechtem Gewissen?) Das läßt sich natürlich ein Hund der entscheidet nicht gefallen. Wenn ER gerade nicht gestreichelt werden möchte dann entscheidet er.
    Sie sollte schnellstmöglich Chef im Hause werden, damit der Hund lernt das SIE das Sagen haben. Immer wenn Ihr Hund etwas möchte, sollten Sie nicht darauf reagieren. Z.B. sie kommt und möchte spielen....SIE ignorieren das und warten bis der Hund aufgibt.. hinlegt oder hinsetzt..dann rufen Sie den Hund zu sich und spielen...
    Der Grundgedanke dabei ist, dass nicht der Hund entscheidet...sondern SIE als Mensch und der Hund lernt ...ich habe hier nichts zu entscheiden...
    Da ich weiß wie schwierig es ist seinen gewohnten Trott zu verändern, kann ich nur empfehlen sich einen Profi vor Ort zu suchen, der Ihnen helfen kann.
    Viel Erfolg...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggression gegenüber Hunden und Männern

Mein hund kommt aus portugal mit 6 Monaten kam sie zu uns. Ws gibt... mehr

Zwicken von Menschen

Hallo, haben unsere Yuna seit 2 1/2 Wochen aus dem Tierheim geholt... mehr

Boxer ( 2 ) schnappt nach meinem Sohn (11 Monate )

Hallo. Ich habe Angst. Wir haben einen 2 Jahre alten Boxer OEB... mehr

Hund beschützt zu sehr, was kann ich tun?

Hallo. Mein Hund hat einen sehr ausgeprägten Schutzinstinkt. Es geht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.