Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund grummelt/knurrt & bellt

  
Napfu06 schrieb am 15.07.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo! Ich brauche wirklich Hilfe, da mein Problem immer schlimmer wird.
Mein Dalmatiner-Rüde, 17 Monate (kastriert), grummelt und knurrt in letzter Zeit ständig..Wenn er Leute sieht, Hunde, Geräusche (Stimmen) hört, ich weiß nicht genau. Bei allem irgendwie.
Zuhause knurrt er bei Geräuschen im Hausflur...
Zumindest wenn es klingelt, bleibt er auf seinem Platz, er bellt dann auch nicht.
Er zeigt draußen aber sehr unruhiges Verhalten. Wenn ich draußen irgendwo stehe/sitze (egal ob alleine oder nicht), fängt er an, bei jedem Geräusch leise zu grummeln und zu knurren. Wenn Fremde auf uns zu kommen, springt er auf und bellt sie an. Natürlich dulde ich das nicht. Ein ruhiges oder scharfes "Nein" interessiert ihn nicht. Ich lasse ihn Platz machen, er macht weiter...Wenn ich nach mehreren erfolglosen Versuchen körperlich korrigiere, knurrt er einfach weiter, sieht mich dabei misstrauisch an. Ich weiß dann nicht mehr, ob er einfach weiter macht, oder mich anknurrt. Er zeigt dabei keine Zähne. Ich wende keine Gewalt/Schläge an, stoße ihn aber an Hals oder Flanke, damit er aufhört. Habe ihn auch bestimmend auf die Seite gedrückt, nichts hilft. Zumal es immer schlimmer wird. Ich versuche, dabei ruhig zu bleiben, aber egal, was ich mache. Er macht einfach weiter.
Ich möchte möglichst bald in eine Hundeschule/zu einem Trainer. Daher möchte ich bis dahin wissen: Wie soll ich in so einem Fall reagieren?
Ich habe das Gefühl, je mehr ich es verbiete, desto schlimmer wird es.
Irgendwann saß er dann zitternd neben mir. Total verunsichert. Als ob er nicht versteht, was ich von ihm will.
Ich habe auch testweise mal das Knurren ignoriert...Er sah mich dann an, schaute zu den Leuten und knurrte dann NOCH bösartiger und lauter. Auch Leute, die uns um Ecken entgegen kommen, werden direkt angebellt.
Dabei ist es übrigens egal, ob es Männer, Frauen, Kinder oder Hunde sind.
Wir machen lange Spaziergänge, Suchspiele etc. Er hat regelmäßig Kontakt zu anderen Hunden...Langeweile scheint er so nicht zu haben, aber ich kann ihn auch nicht jede Minute dauerbeschäftigen. Überhaupt scheint er draußen nie abschalten zu können. Nach intensivem Training schafft er es aber mittlerweile, sich draußen von alleine hinzulegen.
Er ist sonst ein sehr lieber und verträglicher Hund, der immer auf die Leute/Hunde zugehen wil.
Er hört sonst sehr gut und akzeptiert ein "Nein" sofort.
Ich habe ihn, seit er ein Welpe war. Er hat nie schlechte Erfahrungen mit anderen Leuten/Hunden gemacht.
Ich erziehe ihn sehr konsequent und setze Grenzen. Er darf niemals zuerst zur Tür raus, Fressen nur nach Erlaubnis, etc.
Zuhause war er immer etwas kontrollierend, das habe ich ihm aber gut abgewöhnt.
Ich weiß langsam trotzdem nicht mehr weiter. Ich schätze, er will sich/mich draußen beschützen. Wie zeige ich ihm, dass er das nicht muss?
Falls das noch hilft:
Die Leinenführigkeit klappt mit "ach und krach"..
Nachdem ich mit dem Clicker kaum Erfolg hatte, darf er mittlerweile auch vorlaufen, weil die Korrekturen (stupsen/eingrenzen) ihn nervös gemacht haben. (Er hatte die Ohren dann immer auf Durchzug...)
Hat das das Problem vielleicht verstärkt?
Für jeden Tipp wäre ich äußerst dankbar!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 16.07.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    so, wie Sie das Ganze beschreiben, kommt es mir vor, als wären Ihre "Signale" für den Hund unverständlich und verwirrend. Leider kann ich aus der Entfernung nicht erkennen, woran es liegt.
    Bitte wenden Sie sich an eine/n Hundetrainer/in, der/die sich das Verhalten vor Ort anschauen und Ihnen sicher helfen kann.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund hat gebissen

Hallo ,wir haben eine englische Bulldogge,er wird im April zwei... mehr

Aggression gegenüber Katzen und auch bei Personen

Hallo!! Ich habe mal eine Frage.Mein Hund ist sehr ängstlich... mehr

Hund 6 Jahre alt beißt ständig

Guten Tag, Wir haben einen Jack Russel von kleinauf (Züchtung) bei... mehr

Aggression beim Junghund

Hallo liebe Hundetrainer, wir sind seit fast einem halben Jahr... mehr