Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund 7 montae schnappt zum 3. Mal naxh uns

  Nordrhein-Westfalen
Lissy_Schütz schrieb am 05.08.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Mischling, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo
Unser grisu ist jetzt ca 7 monate alt , wir hatten bis jetzt so 3 brenzlige Situationen mit ihm.das erste mal war wo wir ihm mir ca 4 monaten einen kauknochen wegnehmen wollten da knurrte er und sxhnappte auch. 2. Situation war nach einem spaziergang nit 6 monaten da wollre ich ihm nix wegnehmen sondern nur gucken was er am ohr hat, dabei habe ich Mich leider Von hinten an ihm genähert und er hatte wohl angst ixh würde ihm den tennisball wegnehmen, er war ziemlich müde und wolltw wohl einfach seine ruhe haben, er schbappte bis in kleidung und knurrte dabei.jetuz8 gerade war die 3. Situation er hat mit seinem futterball gespielt und war damit soweit fertig meine Frau saß auf nem stuhl und wollte nur gucken ob was unterm Regal gefallen ist da sxhnappte er nach ihrer hand (vielleicht noch im Spielmodus dachten wir) sie stand dann auf wollte ins bad da sxhnappte knurrte er und bis ihr ein Stück vom t shirt raus... sie hatte die ganze zeit nen pullover an und diesen Gerade erst ausgezogen auf ihrem tshirt war eine comicfigur die die zähne fletscht. Kann er sich dadurch bedroht gefühlt haben? ? Wie reagiert man in solchen Situationen denn am besten wie kann man so was verhindern???
Wir sind bisschen mit unserem latein am ende. Es ist unser erster hund ubd hoffen das wir das wieder grade biegen können

Mit freundlichen Gruß melissa

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.08.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Ihr Hund ist im "Flegelalter" und testet jetzt aus, wie weit er gehen kann. Es hängt von Ihnen ab, dass das nicht sehr weit ist.
    Er hat Eigentum, was es, wenn er dann auch noch der "Rudelführer" ist, zu verteidigen gilt. Zeigen Sie ihm, dass ALLES ihnen gehört. Wenn er auf Sofa oder Bett springt, schieben Sie ihn kommentarlos sanft runter. Beißt er dann nach Ihnen, nehmen Sie eine Plastikflasche und schieben ihn damit runter. Er darf nur noch drauf, wenn Sie ihn rufen.
    Fordert er Streicheleinheiten, ignorieren Sie das. SIE bestimmen, wann gestreichelt wird, nicht der Hund.
    Futter bekommt er nur noch zwei Mal täglich, was nach 15 Minuten nicht gefressen ist, kommt weg. Es sollte nie ein Napf mit Futter dastehen, nur Wasser sollte er immer zur Verfügung haben.
    Spielzeug kommt weg. Es wird gespielt, wenn Sie es wollen, Sie bestimmen auch das Ende des Spiels. Gibt er sein Spielzeug nicht her, ist das Spiel sowieso beendet und Sie ignorieren ihn.
    Wenn Sie so konsequent dem Hund seine Grenzen zeigen, wird er sein Verhalten ändern.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt und fletscht die zähne

Hallo, wir haben seid 3 Wochen einen kleinen Strassenhund aus... mehr

Hund knurrt Kleinkind an

Hallo! Und zwar haben wir mit unserer kleinen französischen... mehr

Franz.bull 6 monate macht stress

Guten Tag . Wir haben ein kleines problem und wissen leider nicht... mehr

Beschützerinstinkt

Hallo! Ich habe eine kleine Husky-Hündin und sie ist 1 1/2 Jahre... mehr