Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hündin reagiert sehr empfindlich wenn Kleinkinder zu nahe kommen

  Bremen
rrs schrieb am 19.07.2014   Bremen
Angaben zum Hund: Russischer Toy Terrier, weiblich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo,
unsere Hündin ist eigentlich sehr lieb und folgsam. Sie kann es aber nicht leiden, wenn die Kleinkinder der Nachbarn (oder manchmal auch Erwachsene) ihr zu nahe kommen (insbesondere wenn sie auf unserem Schoß liegt). Dann fängt sie auf einmal an zu knurren und schnappt auch manchmal (beißt aber nicht).
Im Regelfall ignoriert sie Kinder einfach. ist sehr geduldig und lässt sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen...

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 20.07.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    durch das Verhalten zeigt Ihre Hündin sehr deutlich, dass sie keinen Kontakt zu Kleinkindern haben möchte.

    Hören Sie auf Ihre Hündin! Trennen Sie Hund und Kinder! Gönnen Sie Ihrer Hündin den Aufenthalt an einem Ort, an dem sie nicht von Kleinkindern bedrängt wird, bspw. in einem eigenen Hundezimmer!

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

  • rrs
    rrs
    schrieb am 20.07.2014

    Hallo,

    danke für die Antwort!

    Da wir im November Nachwuchs erwarten, werden wir dann ein Problem bekommen. Wie könnte man sie an Kleinkinder gewöhnen?

    Wenn sie frei läuft, ist sie nicht aggressiv Kindern gegenüber, sondern ignoriert sie eher bzw. geht ihnen aus dem Weg (außer sie haben etwas zu essen in der Hand :) Nur auf dem Schoß und auf dem Arm zeigt sie dieses Verhalten - will sie uns evtl. verteidigen? Manchmal riecht es auch für eine aggressive Reaktion aus, wenn das Kind nur an uns vorbeigeht, ohne den Hund überhaupt anzusehen...

    Vielen Dank!

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 20.07.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    leider ist es ohne sehr viele weitere Informationen schwer, eine Aussage zur Ursache des Verhaltens zu machen. Möglich sind hier bspw. Schmerzen, Angst, Verteidigen von Ressourcen u.a.m.

    Da es zwischen Hunden und Kindern im Haushalt vermehrt zu problematischen oder sogar gefährlichen Situationen kommen kann, empfehle ich Ihnen, die Hilfe eines verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarztes in Anspruch zu nehmen, der Sie besuchen und die Lage vor Ort beurteilen kann sowie mit Ihnen und Ihrem Hund eine gezielte Vorbereitung auf die Ankunft des Babys treffen kann.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Zwicken von Menschen

Hallo, haben unsere Yuna seit 2 1/2 Wochen aus dem Tierheim geholt... mehr

Boxer ( 2 ) schnappt nach meinem Sohn (11 Monate )

Hallo. Ich habe Angst. Wir haben einen 2 Jahre alten Boxer OEB... mehr

Hund beschützt zu sehr, was kann ich tun?

Hallo. Mein Hund hat einen sehr ausgeprägten Schutzinstinkt. Es geht... mehr

Mein Hund knurrt mich an

Ich habe seit ein paar Wochen ein Problem mit meinem Hund. Ich komme... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.