Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hündin( 5 Jahre) knurrt Tochter (2Jahre) nur an. Was tun?

  
katrin schrieb am 19.04.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: Belgischer Schäferhund Mischling
Geschlecht: w
Alter: 5 Jahre
kastriert: nein

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------

Meine Hündin knurrt sobald meine Tochter in Ihre Richtung kommt oder auch nur den Raum betritt. Sie läßt sich von ihr auch nicht anfassen oder gar streicheln. Wenn es zu Berührungen kommt sind die eher zufällig oder sie ist meiner Tochter nicht schnell genug ausgewichen. Leckerlies nimmt sie von meiner Tocht an.Sind die jedoch alle heißt es und tschüss oder sogar knurren.Ich hatte immer die Hoffnung je größer und mobiler meine Tochter wird um so eher kann sie etwas mit ihr anfangen. Aber das knurren will und will nicht weniger werden im Gegenteil, es gab schon hier und da mal ein fletschen, Zähne zeigen. Ich weiß echt nicht mehr was ich noch tun kann damit sie meine Tochter akzeptiert, denn die liebt ihre "Hundefreundin" abgöttisch. Wir beziehen auch beide ins Spielen ein, sie wurde und wird auch nie benachteiligt,zurückgesetzt oder gar ausgegrenzt.Bekommt nach wie vor ihre Kuschel-und Schmuseeinheiten.Ihr knurrendes Fehlverhalten wird von uns mit einem sehr deutlichen nein oder aus unterbrochen. Im Falle des Anfletschens gab es in der Sekunde auch jedesmal einen Klapps. Ich weiß mir echt keinen Rat mehr.Gibt es noch Hoffnung?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Andreas Hamdorf
    Andreas Hamdorf
    schrieb am 19.04.2013

    Guten Tag, da es sich bei Ihnen um eine wirklich brenzlige Situation handelt, die man aus der Entfernung schlecht bis überhaupt nicht beurteilen kann, rate ich Ihnen so schnell wie möglich einen Verhaltensberater mit einzubeziehen. Ihre Hündin akzeptiert Ihr Kind in keinster Weise. Bei falschem Verhalten ihrerseits und Ihres Kindes kann es schnell zur Eskalation kommen. Ein Klapps, wie Sie es bezeichnen, ist keine gute Wahl. Ihr Hund verhält sich für seine Maßstäbe völlig artgerecht. mit freundlichen Grüssen Andreas Hamdorf
     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie verhinder ich beißen?

Guten tag. Seit 2 Wochen lebt meine nun 13 Wochen alte Hündin bei... mehr

Reagiere ich korrekt auf das bellen meines hundes?

Guten abend! Mein hund bellt leider wenn er menschen sieht. Egal... mehr

Ausraster beim Rausgehen

Hallo, mein 8 Monate junger Rüde macht etwas sehr setsames. Es... mehr

Bellt meinen Mann ( Fernfahrer) an . Springt an ihm hoch.

Er kommt zu meinem Mann, freut sich und plötzlich fängt er an zu... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.