Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hündin 16 monate agressiv zu Menschen

xantos schrieb am 20.01.2015
Angaben zum Hund: mastino napoletano, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

unsere Mastino Hündin ist ein doch sehr aufgeregtes Wesen , aber trotz allem lieb verschmust und ein toller familienhund .
leider sind wir nich in der lage ihr einige unarten abzugewöhnen
wenn besuch kommt oder wir fremde menschen auf der straße treffen , zerrt sie an der leine stellt das fell und knurrt bellt und es ist auch schon passiert das sie gezwickt hat .
an der leine geht sie nur ruhig wenn keine ablenkung da ist , ansonsten zieht sie wie ein büffel .
trotz 20 jahre mastinoerfahrung (3 Rüden) bekomm ich die dame nicht in den griff .
die aggression wird im dunklen noch schlimmer .
ich möchte noch kurz anmerken das meine 3 rüden alle sehr gehorsam waren ohne leine liefen und es nie solch ein problem gab , die rüden waren aber auch im allgemeinen viel ruhiger als wie unsere "kanonenbetty"

ich habe die tipps gelesen mit dem das der hund hinter den füßen laufen soll , wie soll das bei meinem 60 kg knallfrosch funktionieren ?


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 20.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo,

    Hunde derselben Rasse können, wie bei Ihrer Hündin offensichtlich der Fall, völlig unterschiedliche Charaktere haben. Ihre Hündin hat wahrscheinlich mehr Temperament als Ihre früheren Rüden und einen stärkeren Beschützerinstinkt. Obwohl der Beschützerinstinkt wahrscheinlich von der mangelnden Führung abhängt, wage ich einmal vorsichtig zu behaupten. Ohne die Situationen gesehen zu haben, ist es immer sehr schwer, etwas zu beurteilen, man kann nur raten. Aber wenn Ihre Hündin an der Leine immer vorne geht und dann offensichtlich auch alles regelt, führt der Hund, nicht Sie, wie es sein sollte. Aus dem Grund sollte die Hündin tatsächlich hinter Ihnen gehen, dann führen Sie.
    Sie schreiben, sie geht ruhig an der Leine, wenn keine Ablenkung ist. Wenn sie dann vorne geht, haben Sie schon einmal einen Ansatz, das Führen zu üben.
    Sie schreiben auch, dass die Hündin sehr verschmust ist. Fordert sie Schmuseeinheiten, oder auch andere Recourcen, von Ihnen ein? Da könnte man dann auch schon einmal was ändern und sich nicht mehr von dem Hund trainieren lassen, indem man auf das Einfordern nicht eingeht.
    Ansonsten kann ich Ihnen nur zu einer Hundeschule vor Ort raten weil in solchen Fällen ein Training aus der Ferne unmöglich ist.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Knurren

Hallo, Bei meinem Rüden tritt gelegentliches Knurren und fletschen... mehr

Beisst Familienmitglieder

Unser Rüde, ein kleiner Münsterländer, 8,5 Jahre alt, war immer... mehr

Beist immer in die hände

Mein Hund Oscar (Owtscharka-Labradormix) beist beim Spielen immer in... mehr

Mein Hund lässt keinen Besuch mehr zu

Ich habe eine französische Bulldogge. Er wird im März 4 Jahre alt.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.