Französische Bulldogge Rüde zeigt aggressives Verhalten, was tun?

  
Ludwig2021 schrieb am 21.06.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben einen 2 1/2 Jahre alten Rüden, wir haben ihn mit einem halben Jahr von Jemandem gekauft, wo die Herkunft des Hundes nicht ganz klar war. Angeblich mussten sie ihn hergeben, weil sie keine Wohnung mit ihm finden würden. Ludwig, so heißt unser Bulli, war dann von Anfang an krank, hatte Durchfall und musste oft spucken. Wir waren mit ihm beim TA und nach Monaten ging es ihm dann endlich besser. Irgendwie ging er immer auf die Füße von meinem Freund los, wenn er ihm morgens das Futter gegeben hat und dann die Wohnung verlies. Da hätten wir sicher schon reagieren sollen. Es war dann mal wieder besser und fing aber wieder an. Ludwig hat dann manchmal nicht mal mehr gefressen, sondern gleich einen stieren Blick bekommen und wollte meinen Freund nicht rauslassen, ging dabei auf Beine oder Rucksack los. Mit Tricks umgeht das mein Freund jetzt morgens. Ich bin dann den Tag über alleine mit den Hunden, ich betreue noch eine Chihuahua Hündin, welche Ludwig respektiert, ebenso wie mich. Wir haben keine Probleme, so lange sonst keiner da ist.


Nun hat Ludwig angefangen abends, wenn wir auf dem Sofa sitzen und wir aufstehen wollen, er wie ein Irrer auf unsere Füße losgeht. Die Situation ist eskaliert, da mein Freund Ludwig auf den Boden drücken wollte und dabei hat der Hund ihn in den Finger gebissen. Ich hab jetzt einen Maulkorb gekauft, an den ich ihn am Tag gewöhnen will, um diesen dann abends anzulegen, in der Zeit in welcher er so austickt. Ich überlege ständig, was ihn so unter Stress bringt, sich so zu verhalten. Immer nach dem Fressen, morgens und abends, morgens wenn mein Freund geht und abends, wenn wir vom Sofa aufstehen wollen. Ich hab seine Hütte jetzt so umgestellt, er liegt uns gegenüber, da hab ich eine Leine festgemacht, die reicht bis kurz vor unsere Beine. Gestern war er ganz entspannt, heute stehen wir auf und er schießt wieder ohne einen Laut von sich zu geben auf die Füße los. Die Leine hat ihn natürlich ausgebremst und ich hab dann Nein gesagt und ihn in seinen Platz zurückgeschickt. Haben sie noch eine Idee, oder einen Rat, was man da machen könnte, oder was den Hund so handeln lässt?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.06.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    bitte haben Sie Verständnis, dass es in dem Fall nicht möglich ist, einen Rat zu geben ohne die Situation gesehen zu haben.
    Bitte wenden Sie sich an eine/n Hundetrainer/in der/die sich vor Ort ein Bild von dem Hund und seinem Verhalten machen kann..
    Alternativ können Sie sich auch gerne über meine Website oder telefonisch mit mir in Verbindung setzen und schicken mir evtl. Videos zu. Danach rufe ich Sie zurück, was natürlich auch kostenlos ist.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund grundlos beißt?

Hallo,
wir haben einen 1 jährigen Schäferhund. Sobald

... mehr

Was tun, wenn Tierschutzhund aggressiv gegenüber Sohn ist?

Wir haben seit 4 Wochen einen Rüden aus Rumänien, der dort aus

... mehr

Was tun, wenn Hund mir gegenüber aggressiv ist, während sein Frauchen anwesend ist?

Hallo,
wir haben einen 5 Jahre alten Mini Maltheser. Ist er

... mehr

Was tun, wenn alter Hund nach Baby schnappt?

Unser Aussi ist 14 Jahre, unser Enkel- bei uns im Haushalt

... mehr