Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

eiffersucht

  Rheinland-Pfalz
leonschatz schrieb am 07.08.2015   Rheinland-Pfalz
Angaben zum Hund: Terrier, Jack Russel, männlich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Ich habe meinen mann lieben gelernt uns sind zusammen gezogen.er brachte einen jack russel mit mit 1jahr alt mit dem ich mich super verstand.als wir zusammen gezogen sind hat er alles voll gemacht gefaucht und uns beide sogar gebissen.mein mann hat ihn dann ordentlich geschimpft dann war das ok.jetzt haben wir ein kind da fing dass schon wieder an obwohl wir die pampers vom krankenhaus mit genommen haben dass er es riecht und ich ihn immer auf meinen bauch in der Schwangerschaft gelegt habe.trotzdem hat er wieder alles vollgepisst und hat kein ende genommen.er ist Mittlerweile 5einhalb und vor einem jahr hatte die pisserei erst mal aufgehört.jetzt hat er die angewohnheit ständig wenn ihm was net passt einem an zu fauchen..was ist mit diesem gestörten hund nur los.wann haben wir mal ruhe.ich mach dass nicht mehr lange mit


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Nathalie Örlecke
    Nathalie Örlecke (Hundetrainer)
    schrieb am 10.08.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    es hört sich so an, als hätte der Hund Probleme mit Veränderungen und womöglich fallen ihm Anpassungen schwer.

    Zuerst muss ihr Hund aber medizinisch durchgescheckt werden, großes Blutbild, Einsenden einer Urin- und Kotprobe ins Labor, Überprüfung des Bewegungsapparates. Es kann auch sein dass ihr Hund körperliche Beschwerden hat und deshalb so reagiert.

    Wann "faucht" (was meinen Sie damit?) ihr Hund denn, in welchen Situationen? Wie kommen Sie darauf dass dem Hund dann etwas nicht passt? Hunde reagieren so aus Stress/ Angst, nicht, weil ihnen etwas nicht passt. Wenn er körperlich gesund ist, dann ist erst mal die Ursache heraus zu finden, warum er Stress/Angst entwickelt. Ist er nicht ausgelastet? Bekommt er zu wenig/ zu viel Aufmerksamkeit? Wie sieht der Tagesaublauf aus? Bleibt der Hund ruhig auf seinem Platz liegen über mehrere Stunden oder verfolgt er einen auf Schritt und Tritt? Kann er problemlos alleine bleiben?

    Dieses Problem kann man schlecht über das Internet klären. Sobald Sie ihren Hund medizinisch haben checken lassen, sollten Sie sich einen Hundetrainer ins Haus holen, der sich die Beziehung zwischen ihnen und dem Hund anschauen kann und ihnen bei der weiteren Erziehung des Hundes hilft.


    Viele Grüße,
    Nathalie Örlecke

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Gassi gehen

Wenn wir Gassi gehen, geht er mit ohne Leine und bei uns an der... mehr

Inaktzeptanz freund der tochter

Hallo meine smilla ist aus Rumänien seit 9 Jahren bei uns seit ca 4... mehr

Plötzliches Brummen

Hallo Meine Französische Bulldogge (3jähriger Rüde) brummt mich... mehr

Hund frisst toten Vogel und macht nicht aus, knurrt Besitzer an

Wir waren mit 3 Hunden spazieren. Mein Labrador hat auf dem Weg... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.