Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Bellt fremde /bekannte Menschen an und läuft auf sie zu

anjulie schrieb am 13.03.2015
Angaben zum Hund: Mischling , weiblich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Mein kleiner Mischling ist aus Griechenland und ich habe sie im Alter von 2 Jahren bekommen. Sie ist sehr umgänglich, eher ruhig und bei mir und meinen Eltern ein Traum.
Fremden gegenüber ist sie mißtrauisch ignoriert sie und läß sich nur extrem selten streicheln und falls es doch mal einer wagt, weil sie sehr niedlich aussieht (trotz meiner Warnung) dann kann es passieren, daß sie schnappt (ohne Vorwarnung).
Noch schlimmer ist, daß sie bei manchen Menschen "ausflippt" : sie knurrt, bellt und läuft auf sie zu, wie wenn sie angreifen würde.Wenn die Menschen dann angst haben, hört sie auch nicht auf, wenn sie ruhig reagieren und einfach weitergehen hört sie nach ein paar Sek. wieder auf. Es gibt aber leider kein Muster bei den Personen: Mann, Frau, alt, jung - es gehen 20 Leute vorbei und sie ist ruhig , beim "21" reagiert sie so ohne Vorwarnung....!
Besonders häufig passiert es rund um unsere Wohnanlage (auch bei meinen Eltern).
Ich bekomme sie schnell wieder in den Griff, aber es ist mir auch sehr peinlich, denn ich möchte nicht, daß Menschen angst vor einem (meinem) Hund haben. Ansonsten ist sie gut erzogen und reagiert auch auf meine Kommandos.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainerin Sabrina Reichel
    Sabrina Reichel
    schrieb am 14.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    leider weiß man nie was die Hunde aus dem Tierschutz erlebt haben. Oft kommen sie mit Traumatas zu uns, so auch mein Rüde aus dem Tierschutz. Wir hatten das Gleiche Problem.

    Ich kann dir zu diesem Thema das Buch "Leinenrambo" empfehlen:
    http://www.amazon.de/gp/product/3954640279/ref=s9_psimh_gw_p14_d8_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=1H6PM0RSWJ1RE789QJZZ&pf_rd_t=101&pf_rd_p=455353687&pf_rd_i=301128

    In dem Buch geht es zwar um Hundebegegnungen, aber das können Sie 1:1 aus bei Menschenbegegnungen anwenden.

    Wichtig ist, dass Sie Ihrer Hündin eine positive emotionale Grundlage geben.
    Das erreichen Sie durch Gegenkonditinierung und Marker für Blick (Click for Blick).
    Hier ein kleiner Einblick:
    http://cavecani.de/wissenswertes/click-for-blick/

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Training. Gerne können SIe mich bei Problemen jederzeit kontaktieren.

    Viele Grüße
    Sabrina Reichel

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Knurren

Hallo, Bei meinem Rüden tritt gelegentliches Knurren und fletschen... mehr

Beisst Familienmitglieder

Unser Rüde, ein kleiner Münsterländer, 8,5 Jahre alt, war immer... mehr

Beist immer in die hände

Mein Hund Oscar (Owtscharka-Labradormix) beist beim Spielen immer in... mehr

Mein Hund lässt keinen Besuch mehr zu

Ich habe eine französische Bulldogge. Er wird im März 4 Jahre alt.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.