Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

beim spielen sie beist und knurrt uns dann an, auch beim streicheln ?

  
nancy schrieb am 12.11.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Alter: 10 Wochen

kastriert: Nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

Wenn Amy mit uns spielt also mit ihrem knochen und wir den nehmen beist sie gleich zu, aber dann auch in den arm oder das bein, haben schon versucht es dann mit einem aus sofort zu beenden aber das klappt nicht . Auch wenn ich nach hause komme, sie freut sich vermute ich wegen dem schwanz wackeln aber auch da beist sie mich gleich in die hand wenn ich sie streicheln will.?????!!!!!!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 12.11.2012

    Hallo Nancy,


    erst einmal: Herzlichen Glückwunsch zu eurem neuen Familienmitglied!


    Alle Welpenbesitzer haben das selbe Problem wie du, von daher hast du grundsätzlich wahrscheinlich nichts falsch gemacht. Hunde beißen anfangs meist immer in die Hand oder in das bewegende Hosenbein. Nun kommt es auf dich an, dass du hierbei auch richtig reagierst. "Aus" zu rufen, ist in dem Moment falsch! Bei einem erwachsenen Hund kann man so reagieren. Immerhin weiß dieser dann schon was Sache ist, aber woher soll ein Welpe mit 10 Wochen wissen, dass "aus" heißt, dass sie in dem Moment etwas falsch macht? Das kann sie gar nicht wissen. Im Gegenteil, wahrscheinlich fühlt sie sich auch noch animiert weiter zu machen.


    Wenn dein Hund dich beißt, weil du ihr ihr Futter oder Knochen weg nimmst, dann musst du das Futter oder den Knochen ganz weg tun. Du kannst es in einer halben Stunde wieder versuchen. Wenn sie dann wieder beißt, wird das Futter/der Knochen wieder weg genommen. Dein Hund wird schnell merken, dass ihr die Leckerei durch ihr Verhalten entgeht.


    Wenn dein Welpe dir in die Hand beißt, dann ziehst du keinesfalls deine Hand weg (sie wird sich sonst animiert fühlen). Im Gegenteil, du haust ihr (nicht schlagen, nur ganz ganz leicht hauen) gegen die Schnauze. Hört sie nicht auf, dann stehst du auf und gehst. Auch hier wird sie schnell Verknüpfen, dass der Spaß aurhört, wenn sie so handelt.


    Beißt sie im vorbei gehen in das Hosenbein, dann drehst du dich um und schickst sie/drängst sie indem du ihr entgegen gehst, in ihr Körbchen. Dabei darfst du nicht mit ihr sprechen, damit sie auch diese Handlung nicht als Bestätigung sieht.


    Fakt ist, dass die kleinen Milchzähnchen deine Hündin ganz kirre machen. Es juckt im ganzen Mund und durch das Beißen wird das Gefühl im Mund besser. Deshalb solltest du ihr einen Ersatz zum Kauen geben. Geh zum Zoofachhandel und lass dich hierbei beraten. Du wirst irgendeine Kaustange ohne Zucker bekommen. Hunde lieben es auch z.B. ein Stück Gurke vom Kühlschrank zu bekommen. Das kühlt im Mund und ist auch noch gesund ;-)


    Viel Spaß noch mit dem kleinen Familienmitglied!


    LG 

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

der hund meiner eltern mag mich nicht

Hallo, ich hatte jahrelang hunde und möchte meinen, ich kenne mich... mehr

Hund beißt

Mein Hund war Straßenhund in Griechenland. Er wurde mit Schrot... mehr

Unsere Hündin will Menschen beißen?

Hallo! Unsere Milka, fast 3-jährige französische Bulldogge, seit... mehr

Aus heiterem Himmel schappt unser Hund nach uns und knurrt bittet böse

Unser 4 Jahre alter Deutschdrahthaar Rüde fing vor 2 Wochen an aus... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.