Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

13. Woche alter Australian Shepherd Welpe hört nicht auf zu beißen, Hilfe!

  Niedersachsen
Rick schrieb am 18.10.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Australian Shepherd, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo, unser Australian Shepherd Welpe ist jetzt 13 Wochen und wir haben Probleme, dass sein Beißen aufhört.
Wir haben schon alles probiert(laut aufschreien kurz warten und dann normal weitermachen, ihn aus dem Raum tragen und nach 30 Sekunden wieder reinbringen und vieles andere), jedoch wurde dieses in der letzten Woche noch viel schlimmer. Der Welpe ist immer aufgedreht wenn er aufsteht und versucht alles und jeden zu beißen und bellt.
In der Hundeschule läuft dagegen alles bestens und er lernt auch sehr schnell. Für Leckerlies macht er alles.
Da die Bisshemmung in der 16. Woche vorhanden sein soll, suche ich hier nach Tipps.

Gruß Rick

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 18.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Rick,
    die Beißhemmung hört nicht von alleine auf, die muss man dem Hund beibringen. Mir sieht das eher nach nicht vorhandenen Grenzen aus. Sie schreiben, in der Hundeschule lernt der Kleine sehr schnell, was mich bei der Rasse auch nicht wundert. Genauso schnell hat er gelernt, etwas, was auch immer, zu erreichen mit Beißen und Bellen. was das ist, kann ich aus der Entfernung nicht beurteilen. Gehen Sie vielleicht auf seine Forderungen (Streicheln,Spielen, Futter) ein? Wenn ja, ist das das Problem. Wenn er dann mal was nicht bekommt, beißt oder bellt er. Statt den Hund aus dem Raum zu tragen, versuchen Sie es einmal damit, selbst aus dem Raum zu gehen. Beißen kann er dann nicht und das Bellen ignorieren Sie. Machen Sie das kommentarlos, auch, wenn Sie reinkommen, ignorieren Sie den Kleinen. Er bekommt nur noch Aufmerksamkeit, auch Leckerchen, wenn er sich benimmt.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups,de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen und beisen

Hallo, Wir haben einen 4 Jahre alten jorki. Er ist so ein ganz... mehr

hund und mensch im verkehr?

Hund reagiert nach einmaligem Anfahren durch ein Fahrrad sehr... mehr

Gassi gehen

Wenn wir Gassi gehen, geht er mit ohne Leine und bei uns an der... mehr

Hund bellt und tobt im Auto

Ein Herdenschutzhund, der seit 6 Mon. bei uns ist, bellt, springt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.