Zweithund maßregelt Ersthund, was tun?

  
diana_bauer schrieb am 27.05.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo liebes AGILA Team,
letztes Jahr musste unsere Hündin mit 12 Jahren leider sehr plötzlich eingeschläfert werden. Unser Zweithund (Pinscher, 10 Jahre) kam mit dem Alleinsein nicht sehr gut klar, da er das nicht kannte. Also haben wir uns Anfang des Jahres wieder eine Hündin (Husky-Viszla-Mix, 1 Jahr) über eine Tierhilfeorganisation bei uns aufgenommen. Cari ist eine wirklich tolle Hündin, sehr freundlich und aufgeschlossen, manchmal vielleicht etwas frech und aufmüpfig, aber das darf sie in ihrem Alter noch sein. Das Gassi gehen funktioniert super, Rückruf und auch alle anderen wichtigen Kommandos hat sie sehr schnell gelernt. Auch andere Hunde findet sie beim Gassi gehen toll und freut sich über jeden Hund, mit dem sie spielen darf.


Leider haben wir jetzt seit mehreren Wochen das Problem, dass sie regelmäßig auf Filou (der Ersthund) losgeht. Regelmäßig endet das auch blutig. Wir sind bisher nicht dahintergekommen, welche Situationen hier die Auslöser sind. Manchmal scheint es willkürlich und ohne Vorwarnung zu passieren. Zwischenzeitlich hatten wir die Vermutung, dass es eine Art Eifersuchtsverhalten sein könnte. Anfangs dachten wir, es geht um den Rang, dann war sie läufig und wir dachten, es liegt daran, das Futter haben wir ausgeschlossen, da es auch Situationen gibt, in denen weit und breit kein Knochen oder Leckerlies im Spiel sind. Filou ist ein von Haus aus eher ängstlicher und vorsichtiger Hund, der in Stresssituationen dann aber auch zickig werden kann. Wir sind wirklich zwischenzeitlich etwas ratlos und würden uns über Hilfe sehr freuen. Vielen Dank im Voraus.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 27.05.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, könnten Sie mir bitte einmal genau die Situationen schildern, in denen die Hündin Filou attakkiert. Erst dann kann ich eine Analyse wagen und Ihnen einen Rat geben. Bitte möglichst genau die Situationen beschreiben, auch wie Sie sich in diesem Moment verhalten.
    Vielen Dank.
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung.com

  • diana_bauer
    diana_bauer
    schrieb am 27.05.2021

    Hallo Frau Kretschmer,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
    Ich kann Ihnen zwei Situationen beschreiben:
    Vor ein paar Tagen war meine Tochter Celine (Hauptbezugsperson von Cari) über Nacht weg, als ich sie abgeholt habe und wir ins Haus wollten, hatten wir keinen Schlüssel und mussten warten, bis uns jemand aufmacht. Die beiden Hunde saßen mit uns, nach einer freudigen Begrüßung, draußen vor der Tür und auf einmal ging Cari ohne Vorwarnung auf Filou los. Celine war näher an der Situation und hat Cari dann rausgezogen.
    Die zweite Situation war gestern Abend: Filou lag bei meinem Mann auf dem Sofa, Cari lag in einem der Körbchen und hat geruht. Der Rest der Familie war in dem Moment auf der Terrasse. Dann ging wieder das Quietschen von Filou los, ich bin rein, mein Mann war schon bei der Situation. Wir haben Cari aus der Situation raus, aber nicht weit genug und sie ging direkt wieder auf ihn los, sie drückt ihn dann richtig auf den Boden und schnappt um sich, so dass Filou keine Chance hat irgendwie zu reagieren. Wir haben Cari dann etwas energischer rausgezogen und sie ein Stück nach hinten geschleudert und sie nochmals laut verwarnt. Sie hat schon den Eindruck gemacht, als ob sie gemerkt hat, dass jetzt irgendwas nicht in Ordnung war und hat sich dann den restlichen Abend auch auf den Teppichvorleger vor der Haustür gelegt. Auf Nachfrage, was passiert war, hat mein Mann gesagt, dass Filou vom Sofa gesprungen ist und Cari, die mit dem Körbchen ungefähr 1,5 m vom Sofa entfernt lag dann ohne Vorwarnung auf Filou los ist.
    Noch eine Situation fällt mir ein, ich saß im Sessel und habe ein paar Gummibärchen gegessen, Cari saß links neben/hinter mir, Filou wollte an Cari vorbei und sie ging auf ihn los.
    Ich hoffe, ich konnte die Situationen nachvollziehbar umschreiben.
    Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, auch Cari darf auf das Sofa und wir haben zwei Körbchen, ein Großes, eigentlich Caris und ein kleineres, eigentlich Filous. Tagsüber liegt Filou meistens in seinem Körbchen, das in der Regel ca. 1,5 m vom Sofa entfernt steht, allerdings zieht er sich das dahin, wo er es gerne haben möchte und Cari liegt tagsüber in ihrem Körbchen, steht anschließend an das Sofa aber ca. auch 1,5 m von uns entfernt. Abends tauschen sie dann, da schläft Cari dann meistens im kleinen Körbchen und Filou liegt im großen Körbchen. Nachts sind beide Hunde bei Celine im Zimmer, Filou meistens im Bett und Cari im kleinen Körbchen neben dem Bett.
    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 27.05.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, ich glaube, dass zwischen den beiden Hunden auch der Altersunterschied eine größere Rolle spielt. Der ältere Hund braucht zudem eine größere Distanz zum anderen. Auch kann es sein, dass der ältere Hund aufgrund seines Alters dem jungen Hund physisch nicht mehr gewachsen scheint, was der junge Hund natürlich spürt und es jetzt auslotet, um eine andere Position im Rudel zu übernehmen.
    Ich würde Ihnen hier raten, genau auf die Körpersprache der Hunde zu achten und Situationen zu vermeiden, wenn einer auf dem Sofa liegt und der andere möchte auch rauf. Entweder beide nicht auf dem Sofa und im Körbchen oder beide mit Distanz (Menschen dazwischen) auf dem Sofa.
    Es ist etwas schwierig, diese Situationen online zu analysieren. Evtl. könnten Sie sich einmal einen Hundetrainer hinzu holen, der die Situation vor Ort analysiert.
    Gerne können Sie mir nochmals schreiben, wenn Sie weiteren Rat brauchen.
    Viele Grüße
    Marie-Louise Kretschmer
    www.hundeausbildung-naturnah.com

  • diana_bauer
    diana_bauer
    schrieb am 27.05.2021

    Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
    Das glaube ich Ihnen, dass das online schwer zu analysieren ist.
    Ich werde mich auf jeden Fall mal an einen Hundetrainer vor Ort wenden.
    Viele Grüße

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündin knurrt plötzlich andere Hunde an, wie kann ich ihr das abgewöhnen?

Hallo,
meine Hündin (rumänischer Straßenhund, geschätzt 9

... mehr

Was tun bei Ressourcenverteidigung gegenüber anderen Hunden?

Hallo,
unsere Labrador-Boxer-Hündin (16 Monate) verteidigt

... mehr

Was kann man tun, wenn Hund sehr aggressiv ist?

Eine Bekannte hat einen Hund aus einem Tierheim in Portugal

... mehr

Was tun bei Aggressionen gegenüber unkastrierten Rüden?

Mein Hund (intakter Rüde, 12 Monate) ist sowohl im Freilauf als

... mehr