Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Zusammentreffen mit anderen (aggressiven?) Hunden

sarii schrieb am 12.09.2013
Angaben zum Hund: Schäferhund-Mix, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,
Ich gehe seit einiger Zeit mit einem Schäferhund-Mix spazieren. Er ist ziemlich dickköpfig, probiert immer wieder dominant zu sein und mich in Frage zu stellen, aber ist auch sehr gehorsam und lernt unglaublich schnell.
Wir gehen immer etwas außerhalb der Stadt spazieren und uns kommen dort sehr viele Hunde (meistens ohne Leine) entgegen. Das ist meist kein Problem. Mein Hund geht perfekt bei Fuß, auch ohne Leine, wenn ich ihn mit einem Ball oder einem Leckerchen von den anderen Hunden ablenke.
Es kommt dann aber regelmäßig vor, dass sich andere Hunde, die, wie gesagt, ohne Leine unterwegs sind, sich demonstrativ in unseren Weg stellen. Die stehen also vor uns, fixieren meinen Hund mit teils erhobener, teils niedriger Rute und bewegen sich kein Stück oder kommen in seltenen Fällen sogar langsam auf uns zu. Mein Hund geht problemlos an denen vorbei, es sei denn sie kommen uns zu nah, ich würde mal sagen innerhalb einen 1m Radius um uns herum. Dann geht mein Hund Zähne fletschend und bellend auf den anderen Hund los. Ich bin mir da nicht sicher, wie ich mich verhalten soll. Zum einen finde ich es unverschämt, dass andere Leute keine Kontrolle über ihre Hunde haben und es zuallererst zu so einem Zusammentreffen kommen muss. Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich den anderen Hund richtig deute. Denn wenn er sich in einem aggressiven Zustand befindet, finde ich es völlig in Ordnung, dass mein Hund sagt: Stop! Komm uns nicht näher. Denn das wäre im Falle eines Überfalls o.ä. ja auch seine Aufgabe. Der andere Hund strahlt für mich in seiner Haltung und durch sein Fixieren durchaus eine Bedrohung aus. Er knurrt nicht und zeigt keine Zähne, aber ich fühle, dass der Hund angespannt ist und ich fühle auch, dass ich bei solchen Situationen selbst angespannt werde. Ich bin mir da eben nur nicht sicher und ich weiß nicht, ob ich meinen Hund in solchen Fällen für die Attacke korrigieren sollte, oder nicht. Es wäre ganz toll, wenn Sie mir da weiterhelfen könnten.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 23.10.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    das ist natürlich sehr schwer aus der Ferne einzuschätzen.
    Ich würde bei Hunden die nur provozieren wollen versuchen diese richtig streng wegzuschicken. Und dabei den eigenen Hund hinter sich zu nehmen. Dabei lernt Ihr Hund, dass Sie die Situation entscheiden. Ansonsten würde ich immer in einem großen Bogen an dem anderen Hund vorbei gehen. ... Hunde gehen auch immer in einem Bogen auf einander zu und direktes aufeinander zu gehen würde den anderen Hund provozieren...
    Und wenn alles nichts hilft, würde ich es zulassen wenn Ihr Hund eingreift.
    Aber bei allen Entscheidungen muss man schon aus dem Bauch entscheiden wie aggressiv ist der andere Hund.
    Viel Erfolg..

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündin ist nicht immer verträglich

Meine Hündin kommt aus Rumänien. Sie hat eine Freundin mit der sie... mehr

Wie soll ich mich verhalten?

Mein kleiner Hund fängt an, bei entgegenkommenden Hunden zu... mehr

2 Rüden aneinander gewöhnen

Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Freund und ich möchten... mehr

Verhalten deuten und handeln

Hey, Ich bin häufig mit meiner Hündin (Flakes, 3 Jahre alt,... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.