Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie bringe ich meinem Hund am Besten bei, nicht an der Leine rumzuspringen?

  
saskia-emmel schrieb am 11.09.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Labrador Retriever

Geschlecht: Rüde

Alter: 11 Monate

kastriert: ja



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------



Mein Hund dreht immer vollkommen durch, wenn er einen anderen Hund sieht und er springt wie wild an der Leine herum, sodasss ich ihn kaum noch halten kann und das sogar auf der Straße. Wie bringe ich ihm bei, das nicht zu tun ?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 18.09.2012

    Hallo Saskia,


    Hunde stammen von Wölfen ab. Wenn sich 2 Wolfsrudel in der freien Natur begegnen, dann gehen sie entweder auf Angriffstellung oder machen einen großen Bogen um den anderen Rudel. Eure Familie ist ein Rudel und wenn ihr anderen Hundebesitzern mit ihren Hunden begegnet, dann ist das für deinen Hund ein fremdes Rudel und das rumspringen muss nicht unbedingt vor Freude sein. Es kann sein, dass dein Hund ziemlichen Stress hat und gar nicht genau weiß, was er tun soll. Bleib ruhig und sprich in der Situation nicht mit deinem Hund. Er könnte dann seine Handlung als Bestätigung sehen. Wenn du ihn immer wieder bestätigst, wird er sein Verhalten auch nicht ändern. Versuch ihn in dem Moment abzulenken. Das geht am besten mit einem Leckerlie. Du zeigst deinem Hund den Leckerlie (schon wenn du einen anderen Hund auf euch zukommen siehst ). Du hälst den Leckerlie an dein Bein in Höhe seines Kopfes. Er wird jetzt versuchen daran zu kommen. Somit wird er abgelenkt sein und sobald der Hund an euch vorbei gegangen ist, dann lässt du deinen Hund "sitz" machen und gibst im den Leckerlie anschließend. Er soll das Gefühl bekommen, dass er die Leckerei bekommen hat, weil er dir gehorcht hat und nicht, weil ihr an einem Hund vorbei gegangen seit. Versuch es mal, ich bin mir sicher, dass es funktioniert! Lass dich nicht entmutigen, wenn es nicht gleich beim ersten Mal funktioniert. Versuch es ruhig immer wieder. Füttere deinen Hund nach dem Spaziergang, dann wird es besser klappen und du vermeidest auch noch eine Magendrehung ;-)


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum geht er auf fast jeden Hund los?

Mein Hund Spike ist drinnen ein echter Schatz und Couchpotato.Aber... mehr

Bellt alle Hunde an

Habe einen 9 monate alten Yorki-Chizu-Mix Rüde und er ist ein... mehr

Hund aggressiv gegenüber Artgenossen

Mein Hund war immer lieb und verspielt... Seit ca 5 Monaten jedoch... mehr

Show Pöbler ;)

Hallo, meine Hündin ist zwar sozial verträglich, neigt aber bei... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.