Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was war das für eine Verhalten?

  
steffi-wolf schrieb am 13.05.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Gestern, hat unser Hund seine "spielkameradin" eine Rauhaardackelhündin, provokant angegriffen. Ist zum glück nichts passiert: Hier die Situation: Sie buddelte an einem Erdloch, hat unseren gar nciht beachtet, Banjo legte sich hin nciht auf lauer oder so, sondern, gemütlich ausruhend etc. , es sah so aus als würde er auf etwas warten. Kaum hatte sich die Hündin kurz vom Loch abgewandt ging unser geziehlt würde ich sagen aufs genick los, und kniff richitg böse zu, zum glück nicht passiert, diese wehrte sich natürlich und mussten beide auseinander nehmen. Beide kenn sich schon jahre, haben auch oft miteinander gespielt, bloss die letzten moante sehr sehr selten, und wenn wurde nur geschnuppert und das wars. Das hat schon einaml gemacht, aber nur bei ihr, war auch so eine ähliche situation gewesen. Sonst ist er gegenüber Hündin aufgeschlossen und freundlich



Zu unserem Hund:



- Rasse: Shiba Inu

- Alter: 2,5 Jahre

- Geschlecht: männlich, ist nciht kastriert oder sonsitges

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 15.05.2012

    Hallo Steffi,


    beides sind Jagdhunde für kleine Wildtiere.


    Sie sagen selbst, ihr Hund schien auf etwas zu warten- ja , nämlich ob der Dackel Beute macht oder nicht. Als dem nicht so war, wurde die Hündin gemaßregelt, im Sinne: Dies ist mein Revier, wag es nicht noch einmal an mein Loch zu gehen- wenn es in einer bekannten Umgebung geschah, ansonsten in einer fremden Umgebung würde er das Recht für sich einfordern, zuerst zu "jagen".


    Wenn ihr Hund sich das nächste Mal so hinlegt, wenn ein anderer Hund in einem Loch buddelt, rufen sie ihn zu sich und machen z.B. ein Leckerlisuchspiel mit ihm.


    Ihr Hund reagiert "hündisch", da es aber vom Menschen nicht erwünscht ist, sollten sie ihm ein Alternativverhalten anbieten. Das kann auch ein Ballspiel sein oder anderes was er gern mag.


    So geben sie ihm die Möglichkeit in ihrem Sinn zu reagieren.


    Mit wuffigen Grüßen Gabi


     


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Agression gegen andere Hunde

Meine Chihuahua Rüde , anderthalb Jahre alt is absolut nicht... mehr

seit kurzem bellt und knurrt mein Hund andere an

Meine Labrador-Hündin (1 Jahr und 4 Monate) hat gestern jeden Hund... mehr

Will keinen anderen Hund im Haus

Guten Tag, wir haben einen zwei jahrigen Labrador eine Dame, noch... mehr

Anderes hunden aggresiv

Hallo Wir haben bei unserem labrador folgendes problem: wenn wir... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.