Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

warum verträgt sich mein 15 monate alter schäferhundrüde, plötzlich nicht mehr ,

  
ute-heising schrieb am 07.05.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

die hunde haben täglich mit einander gespielt, und von einem auf den anderen tag, fängt mein schäferhundrüde plötzlich ohne grund eine beisserei an.

hundekollege 9 monate alter bouvier?

haben seit 6 monaten täglich mehrmals kontakt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 09.05.2012

    Hallo Ute,


    Hunde kommen genauso wie wir Menschen in die Pubertät. Diese Zeit nennt man bei Hunden die Rudelordnungsphase. Diese Phase ist im Alter von 5 bis 6 Monaten.


    Meine Vermutung ist, dass dein Schäferhund bevor sein Hundekollege in die Pubertät gekommen ist, ihn nicht als Rivalen gesehen hat. Er hat ihn geduldet, da er ihm nicht gefährlich werden konnte. Jetzt sind beide Hunde Geschlechtsreif und sind von der Natur aus Rivalen. Es kommt häufig vor, dass Hunde von denen man vorher meinte, dass sie sich blenden vertragen sich auf einmal gar nicht mehr leider können und Rangordnungskämpfe führen. Somit ist die Reaktion deines Hundes nicht unüblich und liegt auch nicht an dir!


    Jetzt liegt es an euch, denn ihr müsst konsequent sein! Schreit eure Hunde bitte nicht an, wenn sie sich nicht verstehen, denn der jeweilige Hund wird die Reaktion in dem Moment nicht verstehen. Im Gegenteil, er wird diese Reaktion vielleicht sogar als Bestätigung sehen. Ihr solltet mit beiden Hunden üben. Eine Übung ist: Beide Hundebesitzer vereinbaren einen Treffpunkt und gehen nicht gleich aufeinander zu und begrüßen sich auch nicht von Weitem. Haltet Abstand und lobt eure Hunde, wenn sie nicht reagieren. Geht immer Schritt für Schritt aufeinander zu und lobt eure Hunde. Reagiert ein Hund, dann wird der reagierende Hund nicht beachtet und ihr geht wieder auseinander. Die Halter sollten bei der Übung entspannt sein, denn ist der Halter angespannt überträgt sich dieses auf den Hund. Hunde sind in dem Alter -wie wir Menschen wenn wir in der Pubertät sind- manchmal anstrengend, aber mit viel Geduld schafft ihr das gemeinsam!


    LG 

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum geht er auf fast jeden Hund los?

Mein Hund Spike ist drinnen ein echter Schatz und Couchpotato.Aber... mehr

Bellt alle Hunde an

Habe einen 9 monate alten Yorki-Chizu-Mix Rüde und er ist ein... mehr

Hund aggressiv gegenüber Artgenossen

Mein Hund war immer lieb und verspielt... Seit ca 5 Monaten jedoch... mehr

Show Pöbler ;)

Hallo, meine Hündin ist zwar sozial verträglich, neigt aber bei... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.