Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Warum rammelt der Hund meiner Schwester unseren Welpen?

  Niedersachsen
Hundliebhaberin2015 schrieb am 05.02.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Mops französische Bulldogge , männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo,

Wir haben seit heute einen 10 Wochen alten golden Retriever Welpen. Er ist verspielt, will gerne gestreichelt werden, ist neugierig und alles ist super. Meine große Schwester, die aber nicht mehr bei uns wohnt hat seit ca 2-3 Monaten einen Mops mit französische Bulldogge mischling, namens Bruno. Da meine Schwester und ihr Freunde beide berufstätig sind, und meine Mutter es nicht ist, holt sie ihn für gewohnlich jeden Tag fur 2-3 Stunden zu uns nach Hause damit er nicht so allein ist.
Heute Abend ist meine Schwestermit Bruno zu uns gekommen um zu schauen wie die beiden aufeinander reagieren. Leider gar nicht so wie wir uns das vorgestellt haben! Bruno ist total ausgeflippt und hat den kleinen goldi angesprungen, hinten am po gerochen und ihn gerammelt. Unser kleiner goldi hat zwar geknurrt aber wehren konnte er sich nicht wirklich. Daraufhin hat meine Schwester bruno zu sich gezogen und ihm \'aus\' gesagt aber der war gar nicht mehr ruhig zu kriegen. Obwohl unser goldi ihn nicht angegriffen hAt, es sei denn wir haben Bruno losgelassen und er ihn wieder rammeln wollte ...

Ist das ein dominanzverhalten? Weil Bruno zeigen will ich bin hier der Chef? Wie ist das Problem zu lösen ?

Liebe grüße

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 05.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Ein Hund im Alter des Hundes Ihrer Schwester ist mitten in der Pubertät und testet sich aus. Manche Hunde versuchen auch, Welpen so einordnen zu wollen. Das ist erstmal nicht so furchtbar schlimm, jedoch muss dem Welpen dann geholfen werden. Der ältere Hund bekommt dann eine '"Auszeit", das aber deutlich und ohne große und viele Worte. Damit zeigt man, dass man die Situation kontrolliert. Wichtig ist auch zu beobachten, ob der Welpe von selbst wieder zum anderen Hund hingeht oder sich zurückzieht. Je nachdem wie die Reaktion ausfällt muss man schneller oder weniger schnell eingreifen. Gehen Sie mit Ihrem Welpen in eine Welpenschule und versuchen Sie Ihrer Schwester ebenfall zu einer Hundeschule zu raten, um hier ggf. mal vor Ort in einer solchen Situation zu lernen, wie man am besten vorgeht.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum geht er auf fast jeden Hund los?

Mein Hund Spike ist drinnen ein echter Schatz und Couchpotato.Aber... mehr

Bellt alle Hunde an

Habe einen 9 monate alten Yorki-Chizu-Mix Rüde und er ist ein... mehr

Hund aggressiv gegenüber Artgenossen

Mein Hund war immer lieb und verspielt... Seit ca 5 Monaten jedoch... mehr

Show Pöbler ;)

Hallo, meine Hündin ist zwar sozial verträglich, neigt aber bei... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.