Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Warum ist meine Hündin an der Leine so aggresiv wenn man auf fremde Hunde trifft

  Nordrhein-Westfalen
unicornb schrieb am 15.06.2014   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Mischling Spanien vermutlich HHS, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

meine Hündin fast 2 Jahre gerade erst kastriert ist schon seit längerem aggresiv wenn andere Hunde die Ihr fremd sind in sichtbarer nähe kommen ganz schlimm wenn sie an uns vorbei gehen. Bemühungen anderen Hunden aus dem Weg zu gehen damit sie sich nicht aufspult gelingen nicht immer.ICh halte sie immer außen so das sie sich nicht bedroht fühlt. Um die Individualdistanz waren zu können sind wir bögen gelaufen aber es können zig Meter dazwischen sein und trotdem bellt sie und fletscht sogar die Zähne bin sehr ratlos weil ich glaube das es für sie nicht entspannent ist.Selbst beim rausgehen und keiner in Sicht ist muss sie mal eben bellen als wollte sie sagen jetzt komm ich .Was kann ich tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.06.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Meistens habe Hunde, die leinenaggressiv sind, nicht gelernt, an lockerer Leine zu gehen. Dadurch sind sie an der Leine immer unter Spannung und "explodieren" beim geringsten Anlass. Wenn Ihre Hündin schon sehr gut an der Leine geht, versuchen Sie, die Leine auch dann lang und locker zu halten, wenn ein anderer Hund in Sicht kommt. Achten Sie darauf, dass Ihre Hündin hinter oder neben Ihnen läuft, dadurch führen Sie, nicht Ihr Hund (sehr wichtig). Wenn Sie hingegen beim Anblick eines Hundes sofort die Leine kurz nehmen und womöglich noch versuchen, den Hund zu beruhigen oder mit ihm schimpfen, heißt das für den Hund: AUFREGEN weil Frauchen ja auch aufgeregt ist. Also. möglichst ruhig und sicher ohne zu reden zielstrebig an dem anderen Hund vorbeigehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer

  • unicornb
    unicornb
    schrieb am 16.06.2014

    hm das Thema Leinenführigkeit haben wir schon sehr oft trainiert aber es ist keine Besserung in Sicht.Es funktioniert wunderbar in einer Reizarmen (Hundefreien Zone) Egal ob ich ruhig dran vorbei gehe keinerlei Veränderung.Vor allem ängstliche Hunde meiner Beobachtung nach der ignorante Hunde regen sie total auf. Anfangs war ich sehr angespannt wegen diesem Verhalten was sich sicherlich übertragen hat aber jetzt bin ich cooler denn ich mag ja diese ehrliche Art und muss auch diese unschönen Verhalten evtl.Akzeptieren oder? Naja aber trotzdem vielen lieben Dank für Eure Hilfe.Toll das es Euch gibt.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 16.06.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Nein, akzeptieren müssen Sie das nicht. Aber an irgendetwas liegt es ja, allerdings kann man das aus der Entfernung nicht beurteilen. Entweder üben Sie weiter, allerdings dürfen Sie dann nicht versuchen, anderen Hunden aus dem Weg zu gehen. Je öfter Sie das üben umso schneller kommen Sie ans Ziel. Oder Sie besuchen eine Hundeschule, wo das gezielt trainiert werden kann.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Will keinen anderen Hund im Haus

Guten Tag, wir haben einen zwei jahrigen Labrador eine Dame, noch... mehr

Anderes hunden aggresiv

Hallo Wir haben bei unserem labrador folgendes problem: wenn wir... mehr

Meine Hündin hat Probleme mit kleinen Hunden

Meine Hündin ist 2 1/2 und reagiert auf Weibchen und kleine rassen... mehr

Hund ist Agressiv gegenüber anderen Hunden

Hallo, Ich habe eine Frage und zwar habe ich eine old english... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.