Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Unser 1 1/2 jähriger Chihuahua kläfft beim Gassi gehen jeden Hund an.

  
katrin-becker schrieb am 12.08.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wenn er zu Hause bellt oder knurrt wenn ein anderer Hund vorbei geht nehmen wir die Blumenspritze. Dann ist schon vorm sprühen Ruhe. Was mach ich aber draußen. Mit der Spritze rumlaufen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 14.08.2012

    Hallo Katrin,


    es gibt viele Hundetrainer, die dir genau das raten würden. Sie sprechen dann meist von einer positiven Strafe.


    Ich persönlich setze solche Mittel weder draußen noch drinnen ein. Heute ist es ein Hund und morgen sind es vielleicht Kinder oder allgemein Menschen. Das Problem bleibt für mich das gleiche: Du musst eine Bindung zu deinem Hund aufbauen und ihm klar zeigen, dass du der Rudelführer bist und nicht er. Nicht er hat die Hunde, Kinder etc. abzuchecken. Du tust das, weil du der Rudelführer bist. Das ist definitiv nicht seine Aufgabe!


    Ich würde mit Blickkontaktübungen beginnen. Sprich: Du nimmst ein Lekerlie in die rechte und ein anderes in die Linke hat. Du zeigst ihm diese und machst anschließend eine Faust und hälst deine Arme zur Seite auf Schulterhöhe. Der Hund wird jetzt immer nach rechts und links gucken um die Lerkerlies zu bekommen. Du sagst gar nichts sondern guckst ihn die ganze Zeit an. Schaut er dich an, dann erhält er ein Leckerlie. Das machst du jeden Tag min. 10 min lang und hörst immer mit einem positiven Ergebnis auf. Desto öfter du das am Tag machst, desto besser ist es für das Ergebnis. Nach ca. 2 Wochen verlängerst du den Blickkontakt, sprich er kriegt nicht sofort ein Leckerlie, sondern erst 2 Sekunden. Das übst du wieder 1 Wochen lang und erhöhst wieder die Zeit des Blickkontakts usw. Irgendwann wird er dich nur noch anschauen, in der Hoffnung etwas leckeres zu bekommen. Mach die Übungen nicht nur drinnen, sondern auch draußen. Später wird es so sein, dass wenn du von weiten einen Hund kommen siehst, du nur ein Leckerlie hochhalten musst und der Hund so abgelenkt sein wird und gar nicht mehr zu dem Hund schaut.


    Sollte ein Hund in eure Richtung kommen, dann stellst du dich sofort als der Rudelführer zwischen dem anderen Hund und deinen Hund. Dein Hund lernt somit dir zu vertrauen. Erst wenn du den anderen Hund frei gibst, sprich es erlaubst, dass die Hunde sich begegnen, dann kannst du zur Seite gehen. Dein Hund wird hier sehr schnell merken, dass Herrchen ihn beschützen will und Herrchen selbst auch keinen Schutz benötigt.


    Sollte das Bellen unerträglich werden und die Tipps keine Besserung am Verhalten zeigen, dann kontaktiere bitte einen Hundeverhaltenstherapeuten/Hundetrainer. Ferndiagnosen sind sehr schwer und vielleicht habt ihr ein ganz anderes Problem, dass du persönlich vielleicht gar nicht erkennst. Viel Erfolg!


    LG

  • Katrin Becker ASL
    Katrin Becker ASL
    schrieb am 16.08.2012

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort.


    Wir werden das, bzw wir haben das schon umgesetzt.


    Ginger gehört meiner 17 Jahre alten Tochter.


    Sie hat es sofort umgesetzt.


     


    mfg Katrin

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 17.08.2012

    Guten Morgen Katrin,


    vielen Dank für dein Feedback, das ist wirklich schön zu hören!


    Weiterhin viel Spaß mit deinem Rüden!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

BELLEN

Hilfe meine Hündin ist imm am bellen wenn uns ein Hund entgegen... mehr

Agressivität gegen anderen Hunde

Guten Tag, ich habe ein Yorkie. Er ist schon 6 Jahre alt. Aber... mehr

ins Auto bringen

Hi, Sie haben gefragt, wie ich meinen Hund ins Auto bringe. Ich habe... mehr

Bellen

Hallo, mein Cocker Mischling ist 9 Jahre alt und seit ungefähr... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.