Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

unangeleinter Hund bedrängt uns...wie reagieren

  
Mari schrieb am 27.08.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

mein Hund : Zwergpinscher-Rüde, 3 Jahre, kastriert.


 


In unserer Wohngegend gibt es einige Hundebesitzer, die ihre Hunde (Schäferhund, Labrador, English Shepard u.a. große Hunde) immer unangeleint laufen lassen, obwohl Leinenpflicht besteht.


 


So wurden wir schon mehrfach von diesen großen Hunden bedrängt. Die Hundebesitzer haben ihren Hund (alles Rüden)  einfach auf uns zu laufen lassen. "Och, der tut doch nix"-Reaktion vom Hundebesitzer.


Mein Hund mag es aber absolut nicht, wenn andere Rüden ihm zu Nahe kommen und fängst an zu knurren, bellen und will zuschnappen.


Die anderen Hunden reagieren dann ebenfalls so.


Damit es dann nicht zur Beißerei kommt, muss ich jedesmal dazwischen gehen...habe Angst irgendwann selber mal zwischen die großen Zähne, der großen Hunde zu geraten.


Die Hundebesitzer sehen das locker...ich nicht. Inzwischen gehe ich ihnen aus dem Weg, weil ich jedesmal dieses Gerangel der Hunde leid bin und ebenso das Verhalten der anderen Hundebesitzer (können die ihre Hunde nicht einmal anleinen ?).


 


Und einmal ist ein solcher Hund sogar hnter uns hergejagt...ca. 500 m hinter uns her.


Der andere Hund wollte von uns kaum ablassen, wäre da nicht zufällig ein anderer Mann hergekommen, der den anderen Hund ernergisch weggejagt hat (der mann ist selbst Hundebesitzer, den ich kenne), sonst hätte dieser Hund uns wohl nie in Ruhe gelassen.


Die Hundebesitzerin stand die ganze Zeit da und unternahm nichts, gegen das Verhalten ihres Hundes. Unglaublich.


 


Auch mitten in der City, wenn der Markplatz voller Menschen ist, lassen einige Hundebesitzer ihren Hund ohne Leine dort herumlaufen.


 


Wie reagiert man da richtig ?


 


Danke, für die Antwort im Voraus. Gruß von Mari

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 29.08.2012

    Hallo Marina,


    ich verstehe dich nur zu gut. Ich finde es auch immer wieder erschreckend wie wenig Hundehalter nachdenken! Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie einfach nur raus gehen und die Hunde ableinen, damit sie sich sonst nicht um den Hund kümmern müssen. Das ist wirklich traurig und ärgerlich zugleich!


    Grundsätzlich machst du alles richitig. Du versuchst die Hunde zu umgehen und stellst dich sogar zwischen sie. Das bedeutet deinem Hund sehr viel in diesem Moment, auch wenn er es vielleicht nicht zeigt. Du zeigst deinem Hund, dass er sich auf dich verlassen kann!


    Viele Hundebesitzer unterschätzen kleinere Hunderassen und denken, dass da nicht viel passieren kann. Ich finde es frech, dass wenn man schon angesprochen wird keine Reaktion von den anderen Haltern kommt. Das einzige was du noch machen kannst ist, dass du eine Anzeige machst, aber dadurch werden sie dich bestimmt hassen. Das musst du entscheiden.


    Fakt ist, dass du schreibst, dass dein Hund auch zubeißen würde und wenn du das schon als Halter weißt, dann solltest du daran mit deinem Hund und einem Hundeverhaltenstherapeuten arbeiten!


    Lass dich nicht ärgern (leicht gesagt, ich weiß...)


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinenaggression/nicht aufmerksam

Unsicherheit bei hundebegegnungen, geht nach vorn. Korriegierung... mehr

Aggressionen

Bei manchen Hunden ist er total aggressiv und hört auf die befehle... mehr

Mein Hund bellt und knurrt andere Hunde an

Hallo mein Jack Russel bellt und knurrt andere Hunde an was kann ich... mehr

Rüden beißen sich ernsthaft

Hallöchen! Es geht um unsere Rüden Jack Russel Terrier Odie (7J) und... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.