Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Sympathie/Antipsymathie gegenüber anderen Hunden

  
angela-matz schrieb am 12.09.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: BolonkaZwetna/Malteser-Mix

Geschlecht: männlich

Alter: 1 Jahr

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an

Unser Hund attackiert ab und zu andere Hunde (meistens Rüden), nachdem sie sich abgecheckt haben. Aber ohne zu beißen. Zu solchen Situationen kommt es im angeleinten Zustand, da es nicht immer möglich ist, die Hunde ohne Leine laufen zulassen.

Wie können wir solchem Verhalten entgegenwirken ?

Es ist sehr unangenehm, da wir so was vom ihm eigentlich garnicht kennen.-

Für ein paar praktische Tipps wären wir Ihnen sehr dankbar.

VG A.Matz-------------------------------------------------

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 18.09.2012

    Hallo Angela,


    euer Hund wird langsam zum Mann und möchte gegenüber anderen Rüden natürlich durch seinen noch jugendlichen Leichtsinn :) zeigen, dass er der überlegendere ist. Es gibt Rüden, die anhand des Verhaltens schon eine Überlegenheit ausstrahlen. Hier wird es dein Hund gar nicht erst versuchen. Er wird es nur bei denen versuchen, wo er auch eine Chance sieht.


    Zeigt dein Hund ein unangemessenes Verhalten bei der Begegnung mit einem anderen Rüden, dann stellst du dich sofort zwischen deinen Hund und dem anderen Hund (so dass die Hunde sich nicht mehr sehen) und gibst ihm ein Kommando wie z.B. Sitz. Sobald er deinem Kommando folgt belohnst du ihn und gehst einfach aus der Situation weg, sprich du gehst weiter. Sag dem anderen Halter noch bevor sie sich richtig begegnen, dass es sein kann, dass du wenn er reagiert still schweigend weggehen wirst. Das ist ganz wichtig! Denn sobald du redest während er seine 5 min hat, kann er seine Handlung als Bestätigung ansehen. Er hat seiner Meinung nach also auch noch deinen Seegen für sein Macho-Verhalten. Du darfst wirklich nur das Kommando sagen. Ansonsten musst du Überlegenheit ausstrahlen und ruhig und konsequent handeln. Viel Erfolg!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

BELLEN

Hilfe meine Hündin ist imm am bellen wenn uns ein Hund entgegen... mehr

Agressivität gegen anderen Hunde

Guten Tag, ich habe ein Yorkie. Er ist schon 6 Jahre alt. Aber... mehr

ins Auto bringen

Hi, Sie haben gefragt, wie ich meinen Hund ins Auto bringe. Ich habe... mehr

Bellen

Hallo, mein Cocker Mischling ist 9 Jahre alt und seit ungefähr... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.